Selbstbeteiligung oder Selbstbehalt

Eine Selbstbeteiligung (oft auch Selbstbehalt genannt) ist etwas ambivalent. Vorteil einer Selbstbeteiligung ist deren beitragssenkende Wirkung, da Versicherte mit einer Selbstbeteiligung bei Arztbesuchen und Medikamentenkäufen oft kostenbewusster handeln, um den eigenen Geldbeutel zu schonen. Andererseits führt ein Selbstbehalt dazu, dass der Versicherte im Krankheitsfall zusätzliche Kosten aus eigener Tasche begleichen muss. Manchmal hat dies zur Folge, dass auf sinnvolle Arztbesuche bzw. Vorsorgemaßnahmen verzichtet wird und dadurch später teurere Behandlungen erforderlich werden. Das kann zu einem sog. „Behandlungsrückstau“ bei Tarifen mit sehr hoher Selbstbeteiligung führen.

Arten von Selbstbeteiligung

Eine Selbstbeteiligung kann auf bestimmte Bereiche (z.B. nur ambulant) begrenzt sein oder für alle Bereiche (ambulant, stationär und Zahn) gelten. Der Selbstbehalt kann auch prozentual erfolgen (z.B. 20%, max. 300,‐ € pro Jahr). Manche Tarifen bieten Kindern den Vorteil eines halbierten Selbstbehalts im Vergleich zu den Erwachsenentarifen.

Selbstbeteiligung für Angestellte

Angestellte sollten bei der Tarifauswahl berücksichtigen, dass der Arbeitgeber zwar ca. die Hälfte des Beitrags zur privaten Krankenversicherung übernimmt, für den Selbstbehalt muss der Arbeitnehmer aber selbst aufkommen, ohne Arbeitgeberzuschuss.


Jetzt kostenlosen Termin buchen

Lassen Sie sich von den vielen Informationen auf unserer Website nicht zu "do-it-yourself" Lösungen verführen. Mit unserer persönlichen Beratung kommen Sie einfacher und sicherer ans Ziel. Buchen Sie jetzt Ihren kostenlosen Beratungstermin in Köln oder bundesweit per "Onlineberatung":

Aktuell bieten wir primär die garantiert Corona-sichere Onlineberatung an. Bitte kontaktieren Sie uns sofern besondere Gründe für einen persönlichen Termin in unserem Kölner Büro sprechen.

Bitte wählen Sie ein Beratungsthema:

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar