Neues in der Berufsunfähigkeitsversicherung ab 2012

Auf den Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung haben die folgenden bereits zum Thema Altersvorsorge hier beschriebenen Veränderungen:

  • Senkung Garantiezins (Rechnungszins) von 2,25% auf 1,75%

ab 1.1.2012 ebenfalls erhebliche Auswirkungen:

  • Durch den niedrigeren Garantiezins steigen die Beiträge dauerhaft um bis zu 6% (so eine aktuelle Berechnung der Alten Leipziger)
  • Derzeit zahlen Frauen aufgrund eines höheren statistischen Risikos für eine vergleichbare BU Absicherung einen höheren Beitrag als Männer. Eine Differenzierung nach Geschlecht ist ab 2012 nicht mehr zulässig. Mit Einführung von Unisex-Tarifen werden die Gesellschaften vermutlich eher die Beiträge von Männern erhöhen, als die Beiträge von Frauen zu reduzieren.

Wie jedes Jahr wird der Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung ab 1. Januar ohnehin teurer, da Sie mit diesem Stichtag versicherungstechnisch ein Jahr älter werden (außer bei – wenigen – Gesellschaften, die nach dem sog. „Halbjahresprinzip“ arbeiten, dort ändert sich das Alter ein halbes Jahr nach dem Geburtstag). Auch dadurch wird der Beitrag je nach Gesellschaft um ca. 5% teurer.

Fazit: der Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung in 2011 spart Ihnen auf Dauer bis zu 11% Beitrag (ohne Berücksichtung von Unisex!). Bei einem 30-Jährigen mit einem Monatsbeitrag von 100 EUR und einer Laufzeit von 37 Jahren summiert sich die monatliche Ersparnis von 11 EUR bei einer angenommenen Kapitalverzinsung von 4% auf ein Gesamtersparnis von 11.018 EUR. Bei einer Beitragsdynamik von 5% werden daraus 24.454 EUR.

Generell ist Abwarten bei der Absicherung von Gesundheitsrisiken ohnehin gefährlich – jede gesundheitliche Veränderung (Hexenschuss, Migräne, Auftreten von Allergien, etc.) und jeder Arztbesuch kann dazu führen dass der Abschluss einer BU-Versicherung unmöglich (Ablehnung) oder dauerhaft teurer (Risikozuschlag) wird. Mit dem hier verlinkten ausgefüllten Gesundheitsfragebogen kann ich die Versicherbarkeit im Vorfeld eines Beratungsgesprächs für Sie recherchieren.

Sprechen Sie mich wegen Beratung zum Thema Berufsunfähigkeitsversicherung bitte frühzeitig an – zum Jahresende wird es zum einen bei mir terminlich immer sehr eng, zum anderen haben die Gesellschaften auch deutlich weniger Kapazitäten, um eine ggf. erforderliche Risikovoranfrage zeitnah und rechtzeitig zu bearbeiten.

Ihr
Berndt Schlemann

Dr. Schlemann unabhängige Finanzberatung Köln
Ihr unabhängiger Finanzberater, Versicherungsmakler und Anlageberater in Köln

http://www.schlemann.com

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.