Dr. Schlemann unabhängige Finanzberatung: Von Finanztip ausgezeichnete Beratung Berufsunfähigkeit

Unsere Beratung Berufsunfähigkeit für Finanztip Leser ist immer kostenlos!

Beratung Berufsunfähigkeit für Finanztip Leser: Wir bieten als einer von bundesweit nur fünf Beratern eine von Finanztip empfohlene Beratung zum Thema BU! Lesen Sie hier Erfahrungsberichte unserer Kunden bei Finanztip zu Erfahrungen mit Dr. Schlemann Berufsunfähigkeitsversicherung.

Wir beraten Sie gerne. Buchen Sie bei einem der Berater aus unserem Team direkt über diesen Link einfach und schnell Ihren kostenlosen Beratungstermin – bundesweit per Onlineberatung.

 

Beratung Berufsunfähigkeit für Finanztip Leser

Das Wichtigste in Kürze

  1. 2022 wird der Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung teurer.
  2. Mit der Kombination aus juristischer und medizinischer Beratung erzielen wir das beste Ergebnis für unsere Kunden.
  3. Unsere Schritt-für-Schritt-Anleitung führt Sie souverän durch den Antragsdschungel.
  4. Mit unseren Tipps zur Antragstellung vermeiden Sie Fehler, die sich nachteilig auf Ihren Beitrag auswirken.

 

Gleicher Beitrag wie bei einer Versicherungsgesellschaft

Weil die Frage öfters gestellt wird: Der Beitrag für eine Berufsunfähigkeitsversicherung mit unserer Beratung ist für Finanztip Leser identisch wie beim Abschluss bei einem Vertreter einer Versicherungsgesellschaft, der nicht auf Ihrer Seite steht (siehe Versicherungsmakler) oder über ein Online-Vergleichsportal wie Check24! Auch die Versicherungsbedingungen sind die gleichen – manchmal erhalten unsere Kunden sogar noch Besserstellungen wie die Dr. Schlemann Arztklausel.

Achtung: Der Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung wird 2022 aufgrund einer generellen Zinssenkung bis zu 10 Prozent teurer! Sichern Sie sich jetzt noch die günstigeren Preise 2021, siehe Berufsunfähigkeitsversicherung 2022 bis zu 10 Prozent teurer.

 

Berufsunfähigkeitsversicherung wird 2022 10% teurer

Kombinierte Beratung für Ihre individuelle Situation

Wir bieten Ihnen eine einzigartige Kombination aus juristischer Expertise (Dr. jur. Berndt Schlemann ist Volljurist) und medizinischem Know-How durch unsere Gesellschaftsärztin Dr. med. Elisabeth Schlemann. Mit dieser Kombination können wir für unsere Kunden bei den Gesellschaften regelmäßig von Antragstellung / Risikoprüfung bis zum Leistungsfall auf Augenhöhe verhandeln und ggf. mit etwas Nachdruck besonders kundenfreundliche Lösungen erreichen.

 

Ich selbst bin Arzt und seit nunmehr 4 Jahren in der Chirurgie tätig. Ich hatte bereits eine BU bei der Deutschen Ärzteversicherung abgeschlossen. Mit Anfang 30 wollte ich jedoch noch einmal meine aktuelle Versicherungssituation durch einen speziell auch auf die Bedürfnisse von Ärzten spezialisierten Versicherungs- und Finanzberater überprüfen lassen. Hierbei bin ich, auch im Rahmen eines wirklich umfangreichen „Selbststudiums“ in dieser Thematik, auf Herrn Dr. Schlemann gestoßen. Auf seinen Seiten erhält man bereits einen fundierten Überblick die Auswahl einer geeigneten BU. Im nächsten Schritt hatte ich um eine Beratung durch Herrn Dr. Schlemann persönlich gebeten. Es folgten mehrere (ich glaube mich zu erinnern, dass es mindestens 6 an der Zahl gewesen sein müssten) äußerst angenehme und gewinnende Gespräche mit Herrn Dr. Schlemann, in welchem er mir meine Bedenken und Ängste, durch einen, ich möchte fast sagen wissenschaftlichen Umgang mit der Thematik, nehmen konnte. Durch mein oftmals auch sehr kritisches Hinterfragen war ich sicherlich kein einfacher „Patient“. Herr Dr. Schlemann blieb jedoch stets professionell und hatte immer die passenden Antworten parat. Mit meiner getroffenen Wahl fühle ich mich bestens für die Zukunft gewappnet und ich bin zuversichtlich mich auch künftig mit Fragen an Herrn Dr. Schlemann wenden zu können und hierbei einen professionellen Ansprechpartner mit fast schon freundschaflichem Umgang an meiner Seite zu haben. Alles in allem möchte ich mich auch in diesem Rahmen noch einmal bei Herrn Dr. Schlemann und seinem Team bedanken. Ihr macht einen wirklich sehr guten Job! (Schreibt FPLE bei Finanztip)

 

Beratung Berufsunfähigkeit für Finanztip Leser in vier Schritten

Wir führen Sie mit unserer Beratung Berufsunfähigkeit gut strukturiert und transparent in den folgenden vier Schritten zum Abschluss der zu Ihrer individuellen Situation passenden Berufsunfähigkeitsversicherung. Mit unserer Beratung Berufsunfähigkeit für Finanztip Leser können Sie letztlich selbst entscheiden, welcher Anbieter und Tarif am besten zu Ihren persönlichen Anforderungen passt.

Schritt 1: Vorbereitung der Beratung, Klärung Versicherbarkeit (Gesundheitsfragen, Datenschutz, ggf. Risikovoranfragen – schon vor dem ersten Gespräch)

Schritt 2: Erster Termin, Information + Beratung Berufsunfähigkeit (Kennenlernen – siehe auch Unser Team, Klären der gegenseitigen Erwartungen, Risikocheck, Klären Ihrer Anforderungen und der für Sie sinnvollen Konfiguration einer Berufsunfähigkeitsversicherung, Auswahl von Anbieter/Tarif mit anschließender ausführlicher Zusammenfassung und softwaregestützter Vergleichsdokumentation).

Bei der Tarifauswahl orientieren wir uns natürlich an der hier verlinkten Finanztip Checkliste zur Berufsunfähigkeitsversicherung.

Im Anschluss nehmen Sie sich ausreichend Zeit zum Studieren der Unterlagen und „Überschlafen“ – i.d.R. mindestens eine Woche.

Schritt 3: Zweiter Termin, Umsetzung, i.d.R. Antragstellung

Schritt 4: Policierung und laufende Betreuung

Ausführliche Informationen zu den einzelnen Schritten der Beratung Berufsunfähigkeit für Finanztip Leser finden Sie auf unserer Seite Beratung Berufsunfähigkeit.

 

Jetzt kostenlosen Beratungstermin buchen

 

Vorbereitung Beratung Berufsunfähigkeit für Finanztip Leser

WICHTIG: Bitte lassen Sie uns zur Vorbereitung rechtzeitig vor unserem Termin (!) folgende drei Dokumente zukommen (email oder ein Fax genügen an dieser Stelle):

 

  • BU Interessentenbogen

    Den hier verlinkten, sorgfältig ausgefüllten BU Interessentenbogen (auch für eine evtl. spätere Risikovoranfrage). Die Gesundheitsfragen beziehen sich auf Behandlungen und Beschwerden der letzten 5 Jahre (ambulant) bzw. der letzten 5-10 Jahre bei Operationen und Psychotherapie (je nach Gesellschaft). Wenn Sie Beamter bzw. im öffentlichen Dienst tätig sind und eine Absicherung gegen Dienstunfähigkeit wünschen, nutzen Sie bitte zusätzlich das hier verlinkte Datenblatt Versorgungsanalyse für berufsspezifische Angaben.

  • Beiblatt für Gesundheitsfragen

    Das hier verlinkte, sorgfältig ausgefüllte Beiblatt für Gesundheitsfragen (mit Verweis auf die jeweilige Frageziffer des o.g. Interessentenbogens) zur Angabe der abgefragten „Vorerkrankungen“ (dazu gehören alle Arztbesuche im Abfragezeitraum) mit allen nötigen Details. Für komplexere bzw. für die gewünschte Absicherung relevantere Themen bitte ggf. die hier verlinkten medizinischen Zusatzerklärungen (z.B. Wirbelsäule) verwenden. Wenn es ärztliche Befunde, Arztberichte, Atteste, Röntgenbilder, etc. gibt bitte ggf. auch beilegen.

  • Datenschutzerklärung

    Die hier verlinkte, ausgefüllte und unterschriebene (digital oder physisch) Datenschutzerklärung (auch im o.g. Interessentenbogen enthalten), damit wir übermittelte personenbezogene (Gesundheits-)Daten im Interesse unserer Kunden datenschutzkonform verarbeiten können.

Erste Hilfe: Wenn Sie Fragen zum Ausfüllen, zur Aufarbeitung Ihrer Gesundheitshistorie bzw. zur Vorbereitung der Unterlagen haben, kontaktieren Sie gerne unsere Innendienstleiterin Uta Asmussen unter asmussen(at)schlemann.com bzw. Telefon 05422-9170092.

 

 

Ich bin kaufmännischer Angestellter und bei der Überprüfung meiner Versicherungen habe ich bemerkt, dass ich v.a. hinsichtlich Berufsunfähigkeit und Altersvorsorge nicht ausreichend versichert bin. Durch eine Empfehlung bin ich auf die unabhängige Finanzberatung von Dr. Schlemann aufmerksam geworden. Ich habe mich über diie Beratung informiert und war sofort begeistert von den ausführlichen Informationen, die man erhält, und, noch wichtiger: diese sind auch für einen Laien absolut verständlich. Mein persönlicher Berater war Herr Mini. Von der Buchung eines Beratungstermins über die Vorbereitung bis zum Gespräch selbst lief alles sehr unkompliziert und reibungslos. Auch die Nachbereitung der Termine sowie die offene und ehrliche Beratung durch Herrn Mini haben mich voll überzeugt. Man spürt sofort, dass man ernst genommen wird. Besonders beeindruckt hat mich die stets schnelle Rückmeldung auf Fragen und Unklarheiten. Das ist nicht selbstverständlich! Alles in allem kann ich sagen, dass ich nun meine Versicherungslücke gut geschlossen habe und ein gutes Gefühl dabei habe. Daher kann ich hier eine uneingeschränkte Empfehlung abgeben! (schreibt Martin89 bei Finanztip)

 

Wichtig: Wenn Sie sich mit dem Gedanken tragen, das wichtige Risiko einer Berufsunfähigkeit abzusichern, dann verzichten Sie bitte bis zur Antragsstellung (noch besser bis zur Policierung Ihres Antrags) auf nicht aktuell medizinisch erforderliche Arztbesuche (wie z.B. Vorsorgeuntersuchungen)! Manchmal ergeben sich dabei Zufallsbefunde (wie z.B. erhöhte Cholesterinwerte oder Leberwerte), die wenn nicht bekannt im Antrag nicht hätten angegeben werden müssen. Sind sie bekannt, müssen sie im Antrag erwähnt werden! Als Folge droht dann ggf. ein sog. „Risikozuschlag“, der Ihre BU z.B. um 50% verteuert oder sogar die Ablehnung Ihres Antrags!

 

Weitere Unterlagen zur Vorbereitung Beratung Berufsunfähigkeit für Finanztip Leser

Für die spätere Beantragung einer Berufsunfähigkeitsversicherung sind meistens Einkommensnachweise (<= bitte dort nachlesen) erforderlich. Bei Mitgliedern eines Versorgungswerks wird eine Information zur Höhe der „worst-case 100% BU“ vom Versorgungswerk benötigt. Bitte halten Sie beides zum Termin bereit.

Bitte haben Sie zum Termin auch alle Details zu evtl. bereits bestehenden Berufsunfähigkeitsversicherungen zur Hand (Beginn, Tarifbezeichnung, Höhe monatliche BU Rente, Endalter, Höhe Beitragsdynamik, Höhe garantierte Rentensteigerung im Leistungsfall / Leistungsdynamik). Oder Sie mailen uns einfach die relevanten Seiten der Police und das letzte Update. Wenn die alte BU qualitativ gut (siehe ) und richtig konfiguriert ist, dann geht es ggf. nur um eine Aufstockung bzw. Anpassung.

 

Ich bin auf zwei unterschiedlichen Wegen zur Website von Dr. Schlemann gelangt. Das erste Mal über eine eigene Recherche zum Thema Berufsunfähigkeitsversicherungen und ein paar Monate später über die Empfehlung von Finanztipp. Beide Male empfand ich die Website als sehr hilfreich und sehr ausführlich, insbesondere wenn man bedenkt wie undurchsichtig das Thema am Anfang ist. Ich habe mich dann für eine Beratung zur BU für Ärzte bei Herrn Weißschnur entschieden. Insgesamt lief alles wie es auf der Website beschrieben wurde. Es gab mehrere Termine, alles war sehr strukturiert und transparent, ich habe viele Antworten und Verweise zu meinen Fragen erhalten und nach jedem Termin eine eMail mit Zusammennfassung und weiterem Procedere. Die Zusammenarbeit mit Herrn Weißschnur war dabei stets angenehm und er hat sich reichlich Zeit genommen. Ich wurde auch noch einmal auf viele Sachen hingewiesen, die mir so vorher nicht bewusst waren. Es kam daher schlussendlich zu einem individuellen Abschluss, was dadurch insgesamt einfacher ging als es alleine der Falle gewesen wäre. (Schreibt E12 bei Finanztip)

 

Prüfung der medizinischen Versicherbarkeit

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung versichert nur überwiegend „gesunde“ Menschen. Es würde deshalb wenig Sinn machen, Ihnen bei der Beratung Berufsunfähigkeit für Finanztip Leser zunächst alle Details zu erklären, wenn Ihre Gesundheit einen Abschluss dann doch nicht zulassen sollte.

Füllen Sie zur Prüfung der medizinischen Versicherbarkeit (ggf. per Risikovoranfrage) deshalb bitte die o.g. Unterlagen sorgfältig aus und senden Sie diese rechtzeitig (!) vor dem Beratungstermin an uns zurück.

Die meisten unserer Kunden haben relevante Erkrankungen in den abgefragten Zeiträumen (Arztbesuche der letzten drei bis fünf Jahre, Operationen und Psychotherapie in den letzten 5-10 Jahren) mit etwas Nachdenken und Nachschauen (Terminkalender, Arztunterlagen, etc.) präsent. Bei Kleinigkeiten wie Schnupfen, Erkältung oder Durchfall reichen auch pauschalisierende Angaben (ca. 1 x pro Jahr, folgenlos verheilt). Im ersten Schritt sind diese Informationen normalerweise ausreichend.

 

Jetzt kostenlosen Beratungstermin buchen

 

Die Krankenversicherung gibt Auskunft zu Ihrer Patientenakte

Wenn Sie sich bezüglich Arztbesuchen und Erkrankungen in diesen Zeiträumen unsicher sind, kann schon in diesem Stadium eine Rückfrage bei Ihrer Krankenversicherung (Anspruch aus § 305 Abs. 1 SGB V, mindestens für die letzten 18 Monate) bzw. der zuständigen Kassenärztlichen Vereinigung (speichert die letzten 4-5 Jahre) sinnvoll sein. Daraus erkennen Sie dann die Behandler der letzten Jahre und können dort ggf. zusätzlich nachfragen und eine Kopie Ihrer Patientenakte („Patientenquittung“ gem. § 305 Abs. 2 SGB V bzw. Kopie der Patientenakte gem. § 630g BGB) anfordern.

Hinweis: Die o.g. Auskünfte werden von Krankenkasse, Kassenärztlicher Vereinigung bzw. Behandlern / Ärzten i.d.R. in Ihrer Akte vermerkt. Höhere Sicherheit bei der Beantwortung von Gesundheitsfragen „erkaufen“ Sie sich damit, dass es dann schwieriger wird, sich auf eine fahrlässige Falschangabe gem. § 19 VVG zu berufen, die nach 5 Jahren „verjährt“. Korrekte und vollständige Angaben sind aber wichtiger, um Probleme im Leistungsfall zu vermeiden.

 

Vor dem Berufsstart als Ärztin habe ich mich auf Empfehlung eines Freundes von Dr. Schlemanns unabhängiger Finanzberatung zum Thema Berufsunfähigkeitsversicherung beraten lassen. Wie schon andere Medizinstudenten/Ärzte hier im Forum berichtet haben, wird man schon im Studium von verschiedenen Anbietern zu werben versucht. Auch ich hatte hier oft das Gefühl, das man mir nur etwas verkaufen möchte, und dass neben der Berufsunfähigkeitsversicherung auch der Verkaufsdruck zu anderen Versicherungen sehr hoch war. Aufgrund dessen wollte ich mich von einem unabhängigen Makler beraten lassen. Mit der Beratung durch Herrn Mini war ich absolut zufrieden! Auf meinen Wunsch hin wurde ich explizit nur zum Thema BU beraten, mit der Option mich auf eigenen Wunsch auch zu anderen Themen jederzeit beraten lassen zu können. Meine Fragen wurden stets schnell beantwortet, sodass ich meine BU erfolgreich abgeschlossen habe. (schreibt A.G. bei Finanztip)

 

In einem Versicherungsantrag müssen Sie grundsätzlich nur Erkrankungen oder Behandlungen angeben, die stattgefunden haben und der Realität entsprechen. In eher seltenen Fällen stößt man bei Durchsicht von Arztunterlagen auf sog. „Abrechnungsdiagnosen“. Es kommt jedoch durchaus vor, dass Ergebnisse beim Arzt unzutreffend codiert wurden oder eine Dauerdiagnose über längere Zeit „mitgeschleppt“ wird, obwohl die Erkrankung nicht mehr aktuell ist. Zum Umgang damit siehe unsere Seite Attest bei Fehl-, Dauer- oder Abrechnungsdiagnosen.

Nutzen Sie am besten von Anfang an unsere kostenlose Beratung Berufsunfähigkeit für Finanztip Leser und buchen Sie hier Ihren Beratungstermin.


Jetzt kostenlosen Termin buchen

Lassen Sie sich von den vielen Informationen auf unserer Website nicht zu "do-it-yourself" Lösungen verführen. Mit unserer persönlichen Beratung kommen Sie einfacher und sicherer ans Ziel. Buchen Sie jetzt Ihren kostenlosen Beratungstermin in Köln oder bundesweit per "Onlineberatung":

Aktuell bieten wir primär die garantiert Corona-sichere Onlineberatung an. Bitte kontaktieren Sie uns sofern besondere Gründe für einen persönlichen Termin in unserem Kölner Büro sprechen.

Bitte wählen Sie ein Beratungsthema: