Ausland – Auswahlkriterien Krankenversicherung

Werden bei gezielten Behandlungen im Ausland nur die Kosten, wie bei einer Behandlung in Deutschland nach hiesiger GOÄ/GOZ erstattet? Eine Schlaganfallbehandlung in den USA kann rund 160.000 USD kosten. Den dortigen Ärzten sind deutsche Gebühren herzlich egal, d.h. Sie bekommen ggf. nur einen Bruchteil davon erstattet. Gute Tarife erstatten die “ortsüblichen Aufwendungen”.

Hier sehen Sie, wie eine solche Rechnung im Ausland aussehen kann:

Quelle: Deutscher RingIst eine Verlegung des Wohnsitzes ins Ausland unter Beibehaltung des Versicherungsschutzes innerhalb und außerhalb der EU möglich? In heutigen Zeiten hoher beruflicher Mobilität bzw. bei (ggf. medizinisch notwendigem) Umzug als Rentner in ein wärmeres Land eine ggf. sehr relevante Einschränkung. Zieht Ihre Krankenversicherung mit um? Selbst wenn Sie beruflich als Expatriate ins Ausland entsandt werden und der Arbeitgeber die Kosten der Krankenversicherung im Ausland übernimmt, bietet die Fortführung Ihrer eigenen privaten Krankenversicherung deutliche Vorteile. Sie bewahren Ihr günstiges Eintrittsalter und Ihren Gesundheitszustand (ginge ggf. auch mit einer sog. Anwartschaftsversicherung), vor allem aber werden mit der Beitragszahlung weiterhin Altersrückstellungen gebildet – ansonsten fehlen Ihnen hier die Auslandsjahre!

Wie lange sind Sie – z.B. bei längeren Auslandsreisen – weltweit medizinisch abgesichert?

Werden von Ihrer Krankenversicherung die Kosten für einen medizinisch notwendigen Rücktransport aus anderen Ländern übernommen?

Gute Tarife lösen diese Probleme bezüglich Krankenversicherung im Ausland für Sie!