Ausland – Auswahlkriterien Krankenversicherung

Werden in Ihrem Tarif bei gezielten Behandlungen im Ausland nur die Kosten, wie bei einer Behandlung in Deutschland nach hiesiger GOÄ/GOZ erstattet?

Medizin in Deutschland ist im weltweiten Vergleich schon ziemlich gut. Da die Forschungskapazitäten in den USA jedoch deutlich höher sind, u.a. refinanziert durch höhere Medikamentenpreise, und die Zulassung von Arzneimitteln unkomplizierter verläuft, kommen viele innovative Behandlungsmethoden von dort. Möchten Sie bei ernsten Erkrankungen von dem neuesten Stand der Medizin profitieren, entstehen in den USA schnell sechsstellige Kosten. Viele Tarife übernehmen in diesen Fällen nur die deutlich geringeren Kosten, die hier in Deutschland nach GOÄ entstanden wären. Einige Beispiele:

  • Zolgensma, eine von Novartis neu entwickelte Gentherapie für Kinder unter zwei Jahren, die an vererbbarem Muskelschwund (spinaler Muskelatrophie – SMA) leiden, der in schweren Fällen (in Deutschland ca. 50 Kinder betroffen) unbehandelt zum Tod führt. Eine Behandlung kostet zwei Millionen (!) Dollar – das derzeit pro Dosis teuerste Medikament der Welt. Zolgensma ist in den USA seit Mai 2019 zugelassen, während die Prüfung der Europäischen Arzneimittelagentur fast ein Jahr später immer noch andauert. Die Verlosung einer kostenlosen Therapie für 100 Kinder in Ländern, in denen das Medikament noch nicht zugelassen ist, durch Novartis löste gemischte Reaktionen aus.
  • Individualisierte Krebstherapie / Immuntherapie – Kosten 475.000 USD.
  • OP Glioblastom – Kosten 80.000 EUR und mehr.
  • Protonentherapie (konzentriert die Strahlung im Tumor und schont gesundes Gewebe, z.B. bei Augentumoren, Hintumoren, HNO-Tumoren, Prostatakarzinom etc.) – Kosten ca. 130.000 USD (inzwischen auch in Deutschland verfügbar, einer der Pioniere ist die Firma Varian in Palo Alto mit technisch weiterhin fortgeschritteneren Methoden).

Eine Schlaganfallbehandlung in den USA kann rund 160.000 USD kosten. Den dortigen Ärzten sind deutsche Gebühren herzlich egal, d.h. Sie bekommen ggf. nur einen Bruchteil davon erstattet. Hier sehen Sie, wie eine solche Rechnung im Ausland aussehen kann:

Quelle: Deutscher Ring

Gute Tarife erstatten die “ortsüblichen Aufwendungen”, d.h. Aufwendungen für medizinisch notwendige Heilbehandlungen, soweit sie den üblichen Berechnungssätzen des jeweiligen Aufenthaltsortes entsprechen.

Ist eine Verlegung des Wohnsitzes ins Ausland unter Beibehaltung des Versicherungsschutzes innerhalb und außerhalb der EU möglich? In heutigen Zeiten hoher beruflicher Mobilität bzw. bei (ggf. medizinisch notwendigem) Umzug als Rentner in ein wärmeres Land eine ggf. sehr relevante Einschränkung. Zieht Ihre Krankenversicherung mit um? Selbst wenn Sie beruflich als Expatriate ins Ausland entsandt werden und der Arbeitgeber die Kosten der Krankenversicherung im Ausland übernimmt, bietet die Fortführung Ihrer eigenen privaten Krankenversicherung deutliche Vorteile. Sie bewahren Ihr günstiges Eintrittsalter und Ihren Gesundheitszustand (ginge ggf. auch mit einer sog. Anwartschaftsversicherung), vor allem aber werden mit der Beitragszahlung weiterhin Altersrückstellungen gebildet – ansonsten fehlen Ihnen hier die Auslandsjahre!

Wie lange sind Sie – z.B. bei längeren Auslandsreisen – weltweit medizinisch abgesichert?

Werden von Ihrer Krankenversicherung die Kosten für einen medizinisch notwendigen Rücktransport aus anderen Ländern übernommen?

Gute Tarife lösen diese Probleme bezüglich Krankenversicherung im Ausland für Sie!


Jetzt kostenlosen Termin buchen

Lassen Sie sich von den vielen Informationen auf unserer Website nicht zu "do-it-yourself" Lösungen verführen. Mit unserer persönlichen Beratung kommen Sie einfacher und sicherer ans Ziel. Buchen Sie jetzt Ihren kostenlosen Beratungstermin in Köln oder bundesweit per "Onlineberatung":

Zurzeit bieten wir nur die garantiert Corona-sichere Onlineberatung an.

Bitte wählen Sie ein Beratungsthema: