Erfolgreiches Investieren in der Coronavirus Krise

12%Corona-Outperformance“ für Kunden unserer Vermögensverwaltung im 1. Quartal 2020 dank kluger Anlagestrategie und rechtzeitigem Ausstieg. Möchten Sie auch dabei sein, wenn die Märkte wieder steigen? Dann buchen Sie jetzt Ihren kostenlosen Beratungstermin bundesweit per Onlineberatung.

Bei der aktuellen Verunsicherung der Finanzmärkte und dem Sturzflug der Kurse gehen die meisten Privatanleger panisch in den Blindflug über, statt umsichtig zu handeln. Mit unserer Beratung und Expertise gelingt Ihnen erfolgreiches Investieren in der Coronavirus Krise!

Sie haben eine Frage? Nutzen Sie unsere kostenlose Beratung!

Erfolgreiches Investieren in der Coronavirus Krise: Chancen im Depot

Trotz bzw. gerade wegen der Corona-Krise profitieren unsere Depotkunden profitieren von einer deutlichen Ourperformance ihrer Depots gegenüber den passenden Benchmarks! Hier als Beispiel die Anlagestrategie „Globale Marktführer“ von 2014 bis März 2020:

In diesen gut sechs Jahren (inkl. Coronavirus Krise) erzielten unsere Kunden eine durchschnittliche Rendite von 9,8% nach Kosten (Benchmark: 2,5% = Outperformance von 7,3% nach Kosten!). Aus einer Anlagesumme von 100 TEUR wurden 178.094 EUR = fast 78% Wertzuwachs.

Wie gelingt ein solcher Mehrwert trotz bzw. gerade wegen der Corona-Krise?

Das Rezept für erfolgreiches Investieren in der Coronavirus Krise mit starken Marktschwankungen ist das aktive, antizyklische Portfoliomanagement unserer unabhängigen Vermögensverwaltung. Auf der einen Seite werden Risiken proaktiv minimiert, auf der anderen Seite Chancen aktiv genutzt durch:

1. Selektion

  • Identifizierung der besten Fondsmanager, der interessantesten Themen und der wachstumsstärksten Regionen weltweit.
  • Auswahl ertragreicher Unternehmen mit soliden Bilanzen und attraktiven Geschäftsmodellen, die nur temporär durch Corona „Federn lassen“ müssen und sich in der Krise schnell anpassen konnten. Kriterien sind dabei u.a. Marktstellung und Systemrelevanz des Unternehmens, Verschuldungsgrad, Eigenkapitalquote und Kapitalausstattung. Besonders relevant ist die Qualität der Unternehmensführung – ist diese in der Lage, die Firma ohne größere Verluste durch eine Krise zu steuern?
  • Optimierung der Vermögens- und Depotstruktur; ggf. Erhöhung von Sachwert-Beimischungen wie Edelmetallen.

2. Timing

  • Intervallmäßige Teilverkäufe von Aktienbeständen, um das Risiko weiter fallender Kurse zu reduzieren. Per März 2020 halten alle Offensivdepots einen Cash-Anteil von ca. 61%.
  • Sukzessiver Wiedereinstieg in sorgfältig selektierte Positionen sobald eine nachhaltige Konsolidierung der Märkte absehbar ist.
Sie haben eine Frage? Nutzen Sie unsere kostenlose Beratung!

Ergebnis: Eine deutliche „Corona-Outperformance“

Im Ergebnis erzielten die Depots unserer Kunden in der Coronavirus-Krise (12/19 bis 3/20) im Vergleich zu den entsprechenden Benchmarks nach Kosten (!) eine deutlich bessere Performance (per Klick vergrößern sich die Grafiken):

Auch auf längere Sicht vom 01.01.2019 bis zum 31.03.2020 erzielten wir für unsere Kunden eine deutliche Outperformance im Vergleich zu den Benchmarks (nach Kosten):

 „Corona-Outperformance“ Q1/2020Wertentwicklung 01.01.2019-31.03.2020
Depot „Defensiv“+0,4%+1,4%
Depot „Ausgewogen“+4,0%+3,8%
Depot „Offensiv“+10,7%+7,4%
Depot „Globale Marktführer“+12,0%+10,2%

Gründe für die „Corona-Outperformance“

In solchen Krisensituationen sind passive Strategien wie ein reines Investment in ETFs (= „Exchange-traded Funds“) einer aktiven Vermögensverwaltung klar unterlegen:

  • Der Privatanleger handelt meist zyklisch, d.h. er ist optimistisch und kauft, wenn Kurse sich gut entwickelt haben und verkauft hektisch in fallenden Märkten. Oder er reagiert gar nicht („buy and hold“) und nimmt in der Krise die vollen Kursverluste mit.
  • Ebenso zyklisch investieren ETFs: Sie bilden Indizes ab, in denen häufig große Unternehmen vertreten sind, die in der Vergangenheit erfolgreich waren. Newcomer mit deutlich größeren Wachstumsraten sind dort seltener anzutreffen. Deshalb beinhalten viele ETFs vor allem sog. „large caps“ (eher schwerfällig auf Veränderungen und Krisen reagierende Großunternehmen) und nicht wendige kleinere Unternehmen (sog. „mid caps“ oder „small caps“), die sich z.B. in der Corona Krise schneller anpassen können. Ein Portfoliomanager sucht sich seine Ziel-Investments dagegen basierend auf einer Fundamentalanalyse unabhängig von ihrer Größe aus.
  • Sehr häufig entspricht die Risikoklasse des „Do-it-yourself-Depots“ nicht der Risikoklasse des Anlegers. So folgen viele Anleger allgemein gehaltenen Ratschlägen aus Zeitschriften oder Blogbeiträgen von Wirtschaftsredakteuren. Das Ergebnis: Die Risikoklasse des Depots ist deutlich höher, als die des Anlegers. Dadurch fallen Kursrückgänge wie durch Corona unverhältnismäßig höher aus als vom Anleger maximal erwartet. Das führt häufig zu emotionalen Panikreaktionen.
Sie haben eine Frage? Nutzen Sie unsere kostenlose Beratung!

Hintergrund für erfolgreiches Investieren in der Coronavirus Krise

Der Corona-Crash

Professionelle und private Anleger zogen sich im Verlauf der Coronavirus Krise aus Angst vor Rezession und fallenden Kursen aus den Finanzmärkten zurück. Alle wichtigen Indizes weltweit verbuchen von Mitte Februar 2020 bis 20.03.2020 herbe Kursverluste zwischen 32-40%. Der Verlauf Corona-Krise ist z.B. im Index MSCI World klar erkennbar:

Erfolgreiches Investieren in der Coronavirus Krise - MSCI World und Corona 2020

Wir wirken sich Epidemien auf den MSCI World aus?

Börsliche Geldanlagen in Wertpapiere sind immer ein mittel- bis langfristiges Projekt. Unsere Kunden investieren in Aktienmärkte grundsätzlich auf Sicht von mindestens 6-8 Jahren. Epidemien wie das Coronavirus sind nichts Neues. Hier die Auswirkungen verschiedener Epidemien auf die Finanzmärkte:

Erfolgreiches Investieren in der Coronavirus Krise  Epidemien und ihre Wirkung auf den MSCI World

Man sieht klar: Im Gegensatz zu allen bislang aufgetretenen Viren, Seuchen und Krankheiten verursacht das Coronavirus deutlich mehr Chaos an den Finanzmärkten. Viele der vergangenen Epidemien wirkten sich nur regional begrenzt aus. Die Marktkorrekturen verliefen deshalb meist relativ kurz und vergleichsweise oberflächlich. Die Ausbreitung des Corona-Virus ist dagegen von globaler Relevanz, da alle Kontinente betroffen sind.

Sie haben eine Frage? Nutzen Sie unsere kostenlose Beratung!

In turbulenten Marktphasen gibt es schon immer nicht nur Risiken, sondern auch große Chancen, wie der deutsche Bankier Freiherr von Rothschild schon im 19. Jahrhundert wusste:

Kaufen, wenn die Kanonen donnern, verkaufen, wenn die Violinen spielen.

Fazit für erfolgreiches Investieren in der Coronavirus Krise

Unser aktives Portfoliomanagement bewahrte unsere Kunden vor größeren Verlusten und beschert ihnen längerfristig eine höhere Entwicklung im Vergleich zu DAX, EuroStoxx, MSCI World u.a. – nach Kosten!

Unsere klare Empfehlung für erfolgreiches Investieren in der Coronavirus Krise:

Investieren Sie mit unserer professionellen Unterstützung, statt in Ihrer Freizeit selbst mit ETFs herum zu puzzeln!

Dr. Berndt Schlemann
Schlagworte: , , , , , , , , , ,

Jetzt kostenlosen Termin buchen

Lassen Sie sich von den vielen Informationen auf unserer Website nicht zu "do-it-yourself" Lösungen verführen. Mit unserer persönlichen Beratung kommen Sie einfacher und sicherer ans Ziel. Buchen Sie jetzt Ihren kostenlosen Beratungstermin in Köln oder bundesweit per "Onlineberatung":

Aktuell bieten wir primär die garantiert Corona-sichere Onlineberatung an. Bitte kontaktieren Sie uns sofern besondere Gründe für einen persönlichen Termin in unserem Kölner Büro sprechen.

Bitte wählen Sie ein Beratungsthema: