Von Finanztip empfohlene Beratung Berufsunfähigkeit
Beratung Berufsunfähigkeit - Beratungstermin vereinbaren

Termin buchen

Von Finanztip empfohlene Beratung BerufsunfähigkeitUnabhängige Beratung Berufsunfähigkeit: Wir bieten als einer von bundesweit nur fünf Beratern eine von Finanztip empfohlene Beratung Berufsunfähigkeit!

Lassen Sie sich von uns professionell beraten. Buchen Sie direkt über diesen Link oder per Klick auf das Kalendersymbol rechts einfach und schnell Ihren Beratungstermin, entweder bundesweit per Onlineberatung oder in Köln. Durch unsere Beratung Berufsunfähigkeit entstehen Ihnen keine Kosten.

Ein besonderes fachliches Highlight für unsere Kunden, das vermutlich nur wenige Finanzberater bieten können: Unsere Gesellschaftsärztin, Frau Dr. med. Elisabeth Schlemann betreut komplexere medizinische Fragen bei Antragstellung, Risikoprüfung und Leistungsprüfung und verhandelt bei Bedarf mit Risikoprüfern und Versicherungsärzten auf Augenhöhe kundenfreundliche, individuelle Lösungen.

Beratung Berufsunfähigkeit in vier Schritten

Wir führen Sie mit unserer Beratung Berufsunfähigkeit gut strukturiert und transparent in den folgenden vier Schritten zum Abschluss der zu Ihrer individuellen Situation passenden Berufsunfähigkeitsversicherung. Mit unserer Beratung Berufsunfähigkeit können Sie letztlich selbst entscheiden, welcher Anbieter und Tarif am besten zu Ihren persönlichen Anforderungen passt.

Schritt 1: Vorbereitung der Beratung, Klärung Versicherbarkeit

Ihre bisherige Krankengeschichte kann die Auswahl des Anbieters einschränken oder eine BU-Absicherung sogar unmöglich machen. Die Versicherbarkeit klären wir für Sie i.d.R. schon vor dem ersten Termin, damit im Gespräch schon klar ist, ob und wie wir Sie versichern können. Diese Reihenfolge hat sich über viele Jahre bewährt. Sonst würden wir Ihre (und unsere) Zeit erst für aufwendige Erklärungen in Anspruch nehmen und müssten Ihre Hoffnung auf Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung dann ggf. aus gesundheitlichen Gründen enttäuschen. Ihre eigene Einschätzung wie „Ich bin grundsätzlich versicherbar, ich habe keine chronischen Krankheiten etc.“ ist dabei leider nicht ausreichend. Schon Kleinigkeiten können zu einem Risikozuschlag, Leistungsausschluss oder sogar zur vollständigen Ablehnung Ihres Antrags führen. Das kann nur ein Profi fundiert beurteilen.

Vielleicht kostet es Sie zunächst etwas Überwindung, einem „fremden“ Berater schon im Vorfeld sehr persönliche Daten anzuvertrauen. Ähnlich wie ein Zahnarzt können wir Ihnen jedoch nur dann helfen, wenn Sie für Diagnose und Therapie „den Mund aufmachen“. Natürlich sichern wir Ihnen dabei absolute Vertraulichkeit zu – das ist gerade bei uns aufgrund hoher eigener Datenschutzkompetenz selbstverständlich. Danke für diesen „Vertrauensvorschuss“.

Drei wichtige Dokumente zur Vorbereitung Beratung Berufsunfähigkeit

Wichtig Beratung BerufsunfähigkeitWICHTIG: Bitte lassen Sie uns zur Vorbereitung rechtzeitig vor unserem Termin (!) folgende drei Dokumente zukommen (email oder Fax genügt an dieser Stelle):

  1. Beratung Berufsunfähigkeit - BU InteressentenbogenDen hier verlinkten, sorgfältig ausgefüllten BU Interessentenbogen (auch für eine evtl. spätere Risikovoranfrage). Die Gesundheitsfragen beziehen sich auf Behandlungen und Beschwerden der letzten 5 Jahre (ambulant) bzw. der letzten 5-10 Jahre bei Operationen und Psychotherapie (je nach Gesellschaft). Wenn Sie Beamter bzw. im öffentlichen Dienst tätig sind und eine Absicherung gegen Dienstunfähigkeit wünschen, nutzen Sie bitte zusätzlich das hier verlinkte Datenblatt Versorgungsanalyse für berufsspezifische Angaben.
  2. Beratung Berufsunfähigkeit - Beiblatt GesundheitsfragenDas hier verlinkte, sorgfältig ausgefüllte Beiblatt für Gesundheitsfragen (mit Verweis auf die jeweilige Frageziffer des o.g. Interessentenbogens) zur Angabe der abgefragten „Vorerkrankungen“ (dazu gehören alle Arztbesuche im Abfragezeitraum) mit allen nötigen Details. Für komplexere bzw. für die gewünschte Absicherung relevantere Themen bitte ggf. die hier verlinkten medizinischen Zusatzerklärungen (z.B. Wirbelsäule) verwenden. Wenn es ärztliche Befunde, Arztberichte, Atteste, Röntgenbilder, etc. gibt bitte ggf. auch beilegen.
  3. Beratung Berufsunfähigkeit - DatenschutzerklärungDie hier verlinkte, ausgefüllte und unterschriebene (digital oder physisch) Datenschutzerklärung (auch im o.g. Interessentenbogen enthalten), damit wir übermittelte personenbezogene (Gesundheits-)Daten im Interesse unserer Kunden datenschutzkonform verarbeiten können.

Kompetente und angenehme Beratung: Herr Dr. Schlemann konnte mich umfangreich und informativ zur Berufsunfährigkeitsversicherung beraten. Die Beratung lief unkompliziert über Webmeetings und er konnte alle Nachfragen jederzeit beantworten. Ich habe mich gut aufgehoben gefühlt. (schreibt Johanna W. bei WhoFinance)

Sie haben eine Frage? Nutzen Sie unsere kostenlose Beratung!

Weitere Unterlagen zur Vorbereitung Beratung Berufsunfähigkeit

Für die spätere Stellung eines BU Antrags sind meistens Einkommensnachweise (<= bitte dort nachlesen) erforderlich. Bei Mitgliedern eines Versorgungswerks wird eine Information zur Höhe der „worst-case 100% BU“ vom Versorgungswerk benötigt. Bitte halten Sie beides zum Termin bereit.

Bitte haben Sie zum Termin auch alle Details zu evtl. bereits bestehenden Berufsunfähigkeitsversicherungen zur Hand (Beginn, Tarifbezeichnung, Höhe monatliche BU Rente, Endalter, Höhe Beitragsdynamik, Höhe garantierte Rentensteigerung im Leistungsfall / Leistungsdynamik). Oder Sie mailen uns einfach die relevanten Seiten der Police und das letzte Update. Wenn die alte BU qualitativ gut (siehe ) und richtig konfiguriert ist, dann geht es ggf. nur um eine Aufstockung bzw. Anpassung.

In unserer hier verlinkten Checkliste Finanzberatung können Sie nachlesen, welche weiteren Daten / Unterlagen bei einer ganzheitlichen Finanzberatung hilfreich sind. Insbesondere eine vorbereitete detaillierte Aufstellung Ihrer monatlichen Einnahmen / Ausgaben und ggf. eine Vermögensübersicht erleichtern die Planung deutlich! Am besten haben Sie dann auch Ihre(n) Bank-/Versicherungsordner zur Hand.

Wichtig: Wenn Sie sich mit dem Gedanken tragen, das wichtige Risiko einer Berufsunfähigkeit abzusichern, dann verzichten Sie bitte bis zur Antragsstellung (noch besser bis zur Policierung Ihres Antrags) auf nicht aktuell medizinisch erforderliche Arztbesuche (wie z.B. Vorsorgeuntersuchungen)! Manchmal ergeben sich dabei Zufallsbefunde (wie z.B. erhöhte Cholesterinwerte oder Leberwerte), die wenn nicht bekannt im Antrag nicht hätten angegeben werden müssen. Sind sie bekannt, müssen sie im Antrag erwähnt werden! Als Folge droht dann ggf. ein sog. „Risikozuschlag“, der Ihre BU z.B. um 50% verteuert oder sogar die Ablehnung Ihres Antrags!

Mir wurde durch einen Finanzberater ein BU empfohlen. Ich hatte jedoch meine Zweifel bezüglich des Angebotes und suchte nach einer zweiten, unabhängigen Meinung. Ich stieß im Netz auf die guten Bewertungen von Dr. Schlemann und Herr Weißschnur. Diesen kann ich mich nur anschließen. Herr Weißschnur ging die Punkte geduldig mit mir durch, bestätigte meine Zweifel und half mir schließlich, das passende Angebot zu finden. Herzlichen Dank! Das hat mir gut gefallen: Kommunikation, Freundlichkeit, Beratung zu Alternativen. (schreibt O.B. bei WhoFinance)

Prüfung der medizinischen Versicherbarkeit

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung versichert nur überwiegend „gesunde“ Menschen. Es würde deshalb wenig Sinn machen, Ihnen bei der Beratung Berufsunfähigkeitsversicherung zunächst alle Details zu erklären, wenn Ihre Gesundheit einen Abschluss dann doch nicht zulassen sollte.

Sie haben eine Frage? Nutzen Sie unsere kostenlose Beratung!

Füllen Sie zur Prüfung der medizinischen Versicherbarkeit (ggf. per Risikovoranfrage) deshalb bitte die o.g. Unterlagen sorgfältig aus und senden Sie diese rechtzeitig (!) vor dem Beratungstermin an uns zurück.

Die meisten unserer Kunden haben relevante Erkrankungen in den abgefragten Zeiträumen (Arztbesuche der letzten drei bis fünf Jahre, Operationen und Psychotherapie in den letzten 5-10 Jahren) mit etwas Nachdenken und Nachschauen (Terminkalender, Arztunterlagen, etc.) präsent. Bei Kleinigkeiten wie Schnupfen, Erkältung oder Durchfall reichen auch pauschalisierende Angaben (ca. 1 x pro Jahr, folgenlos verheilt). Im ersten Schritt sind diese Informationen normalerweise ausreichend.

Falls Sie sich bezüglich Arztbesuchen und Erkrankungen in diesen Zeiträumen sehr unsicher sind, kann schon in diesem Stadium eine Rückfrage bei Ihrer Krankenversicherung (Anspruch aus § 305 Abs. 1 SGB V, mindestens für die letzten 18 Monate) bzw. der zuständigen Kassenärztlichen Vereinigung (speichert die letzten 4-5 Jahre) sinnvoll sein. Daraus erkennen Sie dann die Behandler der letzten Jahre und können dort ggf. zusätzlich nachfragen und eine Kopie Ihrer Patientenakte („Patientenquittung“ gem. § 305 Abs. 2 SGB V bzw. Kopie der Patientenakte gem. § 630g BGB) anfordern.

Achtung: Die o.g. Auskünfte werden von Krankenkasse, Kassenärztlicher Vereinigung bzw. Behandlern / Ärzten i.d.R. in Ihrer Akte vermerkt. Höhere Sicherheit bei der Beantwortung von Gesundheitsfragen „erkaufen“ Sie sich damit, dass Sie sich dann später ggf. nicht mehr auf eine fahrlässige Falschangabe gem. § 19 VVG! berufen können. Beides ist in der Beratung im Einzelfall abzuwägen. Im Zweifel sollten Sie aber immer korrekte und vollständige Angaben machen.

In einem Versicherungsantrag müssen Sie grundsätzlich nur Erkrankungen oder Behandlungen angeben, die stattgefunden haben und der Realität entsprechen. In eher seltenen Fällen stößt man bei Durchsicht von Arztunterlagen auf sog. „Abrechnungsdiagnosen„. Es kommt jedoch durchaus vor, dass Ergebnisse beim Arzt unzutreffend codiert wurden oder eine Dauerdiagnose über längere Zeit „mitgeschleppt“ wird, obwohl die Erkrankung nicht mehr aktuell ist. Zum Umgang damit siehe unsere Seite Attest bei Fehl-, Dauer- oder Abrechnungsdiagnosen.

Schritt 2: Erster Termin, Information + Beratung Berufsunfähigkeit

Im ersten Termin klären wir zunächst die gegenseitigen Erwartungen zur Finanzberatung als Grundlage für eine gut funktionierende Zusammenarbeit. Nach einem kurzen Check Ihrer generellen Risikosituation („Risikoaufnahme“) mit Dokumentation Ihres Einverständnisses zur Datenspeicherung folgt die ausführliche Beratung Berufsunfähigkeit.

Inhalte Beratung Berufsunfähigkeit (bitte einlesen/vorbereiten)

Am meisten profitieren Sie von unserer Beratung Berufsunfähigkeit, wenn Sie sich die nachfolgend beschriebenen Beratungsinhalte vorab durchlesen und sich vorbereiten:

Von Finanztip empfohlene Beratung BerufsunfähigkeitNach jedem Termin erhalten Sie von uns eine ausführliche Zusammenfassung per email mit zugehörigen Unterlagen. Die ausführliche Dokumentation der gesamten Beratung ist auch Teil unserer Selbstverpflichtung zum Prädikat „von Finanztip empfohlene Beratung Berufsunfähigkeit„, siehe Finanztip: Berufsunfähigkeitsversicherung.

Sie haben eine Frage? Nutzen Sie unsere kostenlose Beratung!

Dann nehmen Sie sich die Zeit, die Sie brauchen, um alle Informationen zu „überschlafen“ und auf sich wirken zu lassen.

Ich hatte eine BU-Zusatzversicherung in Kombination mit einer Rürup-Rente. Leider war die Performance der Rürup-Rente äußerst unzufriedenstellend und die BU-Zusatzversicherung hatte Leistungsmängel. Rürup-Rente wurde nun beitragsfrei gestellt und die BU wurde herausgekündigt. Parallel dazu erfolgt die Auswahl einer leistungsfähigen BU-Versicherung. Beratung war sehr gut, insbesondere der erste Termin kam innerhalb von wenigen Tagen zustande. Das hat mir gut gefallen: Schnelligkeit, Detaillierung und Qualität. (schreibt Matthias Meyder bei WhoFinance)

Beratung BerufsunfähigkeitSchritt 3: Zweiter Termin, Umsetzung

Der zweite Termin finde i.d.R. ca. eine Woche später statt, damit Sie genügend Zeit zum Überlegen haben. Bei größerem zeitlichem Abstand gehen erfahrungsgemäß schon wieder Informationen verloren. In diesem Termin, beantworten wir Ihre Fragen und es folgt die Antragstellung beim Anbieter Ihrer Wahl.

Lassen Sie uns zur Vorbereitung bitte folgendes zukommen:

  • Die von uns übermittelten konkreten Gesundheitsfragen des favorisierten Anbieters (diese weichen i.d.R. von dem generischen Fragebogen etwas ab).
  • Einkommensnachweise der letzten drei Jahre (bzw. Arbeitsvertrag bei Berufsanfängern).
  • Mitglieder eines Versorgungswerks: Aktuelle Höhe der (theoretischen) „worst-case BU“ vom Versorgungswerk. Diese zahlt nur bei 100% Berufsunfähigkeit (siehe Berufsunfähigkeitsrente vom Versorgungswerk), eine Leistung daraus ist deshalb sehr unwahrscheinlich. Dennoch wird deren Höhe je nach Anbieter bei bei höheren BU Renten zu 50% angerechnet, so dass ggf. nur eine geringerer monatlicher Betrag versicherbar ist.

Sollten Sie mehr Zeit benötigen, planen wir einen weiteren Termin.

Bei Berufsunfähigkeitsrenten ab 2.500 EUR ist i.d.R. nach Antragstellung eine Ärztliche Untersuchung erforderlich.

Schritt 4: Policierung und laufende Betreuung

Bis zur abschließenden Policierung erfolgen ggf. noch Nachfragen der Gesellschaft, die wir gemeinsam mit Ihnen beantworten. Nach Annahme des Antrags und Eingang der Police (= Versicherungsschein) prüfen wir noch einmal für Sie, ob diese vollständig mit dem Antrag übereinstimmt.

Sie haben eine Frage? Nutzen Sie unsere kostenlose Beratung!

Eine bestehende, nicht zu Ihren Anforderungen passende und/oder zu teure Berufsunfähigkeitsversicherung kann dann gekündigt werden, hier dazu ein Musterschreiben für die Kündigung einer bestehenden Berufsunfähigkeitsversicherung zum Download als ausfüllbare PDF Datei.

Damit ist unsere Aufgabe als Ihr Versicherungsmakler nicht abgeschlossen. Natürlich stehen wir Ihnen auch nach Abschluss mit Rat und Tat zur Seite, besonders im Ernstfall / Leistungsfall, wenn sich eine Berufsunfähigkeit abzeichnet. Für solche Leistungsfälle empfehlen wir Ihnen einen erfahrenen spezialisierten Versicherungsberater zur optimalen Formulierung und Durchsetzung eines Antrags auf Berufsunfähigkeitsrente.

Wenn Sie unser Angebot eines jährlichen Finanzchecks nutzen, prüfen wir mit Ihnen, ob die anfängliche BU-Absicherung noch zu Ihren Anforderungen passt. Mit wachsendem Einkommen oder zusätzlichen Verpflichtungen durch Familie oder Immobilienfinanzierung steigt auch der BU-Bedarf. Oder vielleicht benötigen Sie nach einigen Jahren weniger Berufsunfähigkeitsabsicherung, weil Sie ein von Ihrer Arbeitskraft unabhängiges Einkommen haben, von dem Sie ganz oder teilweise leben können. Dann könnten Sie überlegen, die BU zu reduzieren oder zu kündigen.

Nutzen Sie am besten von Anfang an unsere kostenlose Beratung Berufsunfähigkeit!


Jetzt kostenlosen Termin buchen

Lassen Sie sich von den vielen Informationen auf unserer Website nicht zu "do-it-yourself" Lösungen verführen. Mit unserer persönlichen Beratung kommen Sie einfacher und sicherer ans Ziel. Buchen Sie jetzt Ihren kostenlosen Beratungstermin in Köln oder bundesweit per "Onlineberatung":

Aktuell bieten wir primär die garantiert Corona-sichere Onlineberatung an. Bitte kontaktieren Sie uns sofern besondere Gründe für einen persönlichen Termin in unserem Kölner Büro sprechen.

Bitte wählen Sie ein Beratungsthema: