Unabhängige Beratung Berufsunfähigkeit: so finden Sie die richtige Absicherung für Ihr wertvollstes Gut – Ihre Arbeitskraft!Beratung Berufsunfähigkeit

Beratung Berufsunfähigkeit

Meine Beratung zum Thema Berufsunfähigkeit umfasst:

  • Ermittlung von Versorgungslücken (siehe BU Konfiguration)
  • Prüfung der Versicherbarkeit (Gesundheit!). Ihre bisherige Krankengeschichte kann die Anbieterauswahl einschränken oder die Absicherung sogar unmöglich machen. Gesellschaften reagieren bei der Risikoprüfung sehr unterschiedlich. Bei Behandlungen / Beschwerden in den letzten 5 Jahren (bzw. bei Operationen und Psychotherapie 10 Jahre) kann ich mit dem hier verlinkten ausgefüllten Gesundheitsfragebogen die Versicherbarkeit im Vorfeld der Beratung für Sie klären. Sollten hier umfangreichere Angaben erforderlich sein, bitte das hier verlinkte Beiblatt Gesundheitsfragen verwenden (mit Verweis auf die jeweilige Frageziffer). Für weitere Details zu einzelnen Erkrankungen bitte die hier verlinkten medizinischen Zusatzerklärungen verwenden. Dank langjähriger Erfahrung kann ich bei vielen Diagnosen auch selbst gut einschätzen, ob bzw. wo und wie Sie versicherbar sind.
  • Ermittlung Ihrer individuellen Anforderungen an eine gute BU Versicherung (“was muss eine gute Berufsunfähigkeitsversicherung können”), einschließlich der Frage welche Art der Absicherung Sie brauchen (Berufsunfähigkeit, Unfall oder Schwere Krankheiten Vorsorge)
  • Für Beamte: brauche ich eine Dienstunfähigkeitsversicherung oder eine Berufsunfähigkeitsversicherung?
  • Auswahl eines zu Ihren individuellen Anforderungen und zu Ihrer konkreten beruflichen Tätigkeit passenden leistungsstarken Tarifs einer Gesellschaft mit bestens Ratings mit Hilfe unabhängiger Vergleichsprogramme. Siehe dazu auch
  • Auswahl der nach Leistungen und Preis passenden Lösung in einer “Konfiguration“, die sicherstellt, dass Sie im Fall einer BU dauerhaft ausreichend versorgt sind (siehe “BU Konfiguration“)
  • Prüfung der medizinischen Versicherbarkeit (“Risikovoranfrage”) und Antragstellung (inkl. Gesundheitsfragen – ausführlich dazu siehe unter Antragstellung BU). Dank guter direkter Drähte zu den Risikoprüfern vieler Gesellschaften erhalte ich unter “Umgehung” des Dienstweges oft eine schnelle direkte Einschätzung per Telefon. Hinweis: bei Ablehnung eines Antrags erfolgt je nach Gesellschaft ein Eintrag in einer Warndatei / Schwarze Liste (Hinweis- und Informationssystem der deutschen Versicherungswirtschaft – “HIS”), daher sollte gut überlegt werden, ob direkt ein Antrag (Vorteil: vorläufiger Versicherungsschutz) oder zunächst eine unverbindliche Risikovoranfrage gestellt wird. Gut zu wissen: einige Gesellschaften wie z.B. Alte Leipziger, Canada Life (für Schwere Krankheiten Vorsorge), InterRisk, Universa, Volkswohl Bund, WWK und Zurich nehmen an HIS nicht teil. Dennoch fragen einige Gesellschaften bei Antragstellung nach bereits abgelehnten Anträgen und wollen dazu dann auch Details wissen, die man sonst ggf. gar nicht mehr anzugeben bräuchte. Mit diesem Formular zur Risikovoranfrage (Berufsunfähigkeit) kann ich die Versicherbarkeit für Sie recherchieren.
  • ggf. Kündigung einer bestehenden, nicht zu Ihren Anforderungen passenden und/oder zu teuren Berufsunfähigkeitsversicherung. Wichtig: diese sollte immer erst nach Annahme durch die neue Gesellschaft erfolgen! Hier ein Musterschreiben für die Kündigung einer bestehenden Berufsunfähigkeitsversicherung zum Download als ausfüllbare PDF Datei.
  • fachkundige Beratung Berufsunfähigkeit und Begleitung durch den ganzen Entscheidungsprozess

unnötige Arztbesuche bei Beratung BerufsunfähigkeitWichtig: wenn Sie sich mit dem Gedanken tragen, das wichtige Risiko einer Berufsunfähigkeit abzusichern, dann verzichten Sie bitte bis zur Antragsstellung (noch besser bis zur Policierung Ihres Antrags) auf nicht aktuell medizinisch erforderliche Arztbesuche (wie z.B. Vorsorgeuntersuchungen)! Manchmal ergeben sich dabei Zufallsbefunde (wie z.B. erhöhte Cholesterinwerte oder Leberwerte), die ansonsten nicht bekannt gewesen wären und damit im Antrag auch nicht hätten angegeben werden müssen. Sind sie jedoch bekannt, müssen sie im Antrag erwähnt werden! Als Folge droht dann ggf. ein sog. “Risikozuschlag” (d.h. Ihre BU wird z.B. 20 bis 50% teurer) oder sogar die Ablehnung Ihres Antrags.

Nutzen Sie am besten von Anfang an meine Beratung Berufsunfähigkeit!

Jetzt kostenlosen Termin buchen

Lassen Sie sich von den vielen Informationen auf unserer Website nicht zu "do-it-yourself" Lösungen verführen. Mit unserer persönlichen Beratung kommen Sie einfacher und sicherer ans Ziel. Buchen Sie jetzt Ihren kostenlosen Beratungstermin in Köln oder bundesweit per "Onlineberatung":

Wird geladen ...