Jetzt kostenlos beraten lassen!
Sie suchen nach einem bestimmten Thema, haben einen Fachbegriff gelesen oder möchten Ihr Wissen vertiefen? Alternativ helfen wir Ihnen gerne auch persönlich in einem Beratungsgespräch weiter.

Ist Ihr Ruhestand gesichert? Ab wann möchten Sie nicht mehr arbeiten müssen? Mit unserer Beratung Altersvorsorge haben Sie jetzt und später genügend Geld, ohne dass jeder freie Euro in langfristige Verträge fließt.

Das Wichtigste in Kürze
  • Unsere kostenlose Beratung Altersvorsorge zeigt Ihnen in vier gut strukturierten transparenten Schritten ab wann Sie nicht mehr arbeiten müssen.

  • Wichtig ist eine gesunde Balance:
    Jetzt leben und sich etwas leisten können.
    Später möglichst lange sorgenfrei die Früchte des Lebens genießen können.

  • Wenn Sie sich wie von uns empfohlen vorbereiten, erhalten Sie schon im Erstgespräch eine fachkundige Einschätzung, wie Sie am Besten für Ihr Alter sparen.

Übersicht: Beratung Altersvorsorge in vier Schritten

Hier ein kurzer Überblick zu unserer Beratung Altersvorsorge. Als Ergebnis können Sie letztlich selbst entscheiden, welche Lösung am besten zu Ihren persönlichen Anforderungen passt.

Schritt 1: Ermittlung Ihrer persönlichen Altersvorsorgeziele

Ihre passende Sparform finden (Schritt 2)

Schritt 3: Ermittlung der passenden Altersvorsorge

Schritt 4: Individuelle Planung und Umsetzung Ihrer Altersvorsorge

Es folgt die Policierung Ihres Antrags. Dazu erhalten Sie von uns eine Reihe praktischer Tipps. Natürlich bieten wir Ihnen auch danach weiteren Service und betreuen Sie und Ihren Vertrag.

Beratung Altersvorsorge – Beratungsansatz

Unsere „Philosophie“ zur Altersvorsorgeberatung:

Wie viel Sie jetzt investieren müssen, um später Ihre Ziele zu erreichen, rechnen wir Ihnen bei einem Altersvorsorgecheck gerne genauer aus, mehr dazu auf unserer Seite Beratung Altersvorsorge. Das Ergebnis sollte dann idealerweise AltersvorFREUDE statt AltersvorSORGE sein. 🙂

Beratung Altersvorsorge in vier Schritten

Altersvorsorge Dokument

Im ersten Termin klären wir zunächst die gegenseitigen Erwartungen zur Finanzberatung als Grundlage für eine langfristige fruchtbare Zusammenarbeit. Nach einem kurzen Check Ihrer Risikosituation („Checkup„) mit Dokumentation Ihres Einverständnisses zur Datenspeicherung findet die Beratung zum Thema Altersvorsorge in folgenden vier Schritten statt:

1. Ihre persönliche Altersvorsorgeanalyse – Soll/Ist Vergleich

GDV Grafik zur Lebenserwartung

Diese „Einseiten-Altersvorsorgeanalyse“ (hier ein Muster – siehe auch Grafik oben rechts) ist übersichtlich und in vielen Fällen völlig ausreichend. Bei komplexeren Fragestellungen verwenden wir eine umfassendere Software, die in der Auswertung mehr Details generiert.

Wichtig: Inflation berücksichtigen!

Zur Ermittlung der jährlichen Verteuerung Ihrer Lebenshaltungskosten gibt es verschiedene Betrachungsweisen:

  1. Unter Inflationsrate wird häufig der sog. Verbraucherpreisindex verstanden, der vom statistischen Bundesamt monatlich veröffentlicht wird (Warenkorb). Die so künstlich definierte „Inflationsrate“ steigt gerade wieder deutlich an (4,1% in 09/21). Im langfristigen Mittel betrug der jährliche Anstieg der Verbraucherpreise ca. 2,5% p.a..
  2. Die „wahre Inflationsrate“ hängt nicht von einem Warenkorb ab, sondern bezeichnet den Unterschied zwischen dem Zuwachs der Geldmenge M3 und dem Wachstum des Bruttoinlandsprodukts BIP (Inflation = Zuwachs M3 – Zuwachs BIP). Diese Zahlen können z.B. den Monatsberichten der Deutschen Bundesbank entnommen werden. In 09/2019 betrug die so definierte Inflationsrate 4,5% gegenüber einem Verbraucherpreisindex von nur 0,9%!
  3. Für Sie am relevantesten ist Ihre hier nachzurechnende persönliche Inflationsrate, die für Gutverdiener und Immobilienbesitzer regelmäßig deutlich höher ausfällt, als die „normale“ Inflationsrate.

2. Welche Sparform passt zu Ihnen?

Es gibt viele verschiedene Wege, für Ihr Alter zu sparen. Auf unserer Seite Vergleich Geldanlage finden Sie eine Übersicht, inwieweit die „klassischen“ Sparformen (Sparbuch, Tagesgeld, Festgeld, Investmentfonds, Immobilie, „richtige“ Altersvorsorge) wichtige Ziele bzw. Kriterien einer Geldanlage (Sicherheit, Rendite, Verfügbarkeit / Liquidität, Inflationsschutz, Steueroptimierung = „Magisches Fünfeck“ + möglichst geringe Kosten) erfüllen.

Daraus können Sie im Zuge der Beratung Altersvorsorge ableiten, welche Sparform am besten zu Ihren individuellen Anforderungen passt. An „richtiger“ Altersvorsorge führt aber meistens kein Weg vorbei.

3. Welche Art der Altersvorsorge?

Seit Einführung des Alterseinkünftegesetz / AEG ist Altersvorsorge durch gesetzliche Rente, Basisrente oder Rüruprente, Versorgungswerk, Riester-Rente, Betriebliche Altersvorsorge / BAV oder Private Rente in drei sog. „Schichten“ möglich.

Hier ein kurzer Überblick über die Vorteile und Besonderheiten der verschiedenen Altersvorsorgevarianten:

Altersvorsorge AEG Tabelle

Welche Art von Altersvorsorge daraus am besten zu Ihren Zielen und Wünschen passt, ermitteln wir bei der Beratung Altersvorsorge gemeinsam in einer softwaregestützten Analyse – siehe Muster Ziele und Wünsche Altersvorsorge (Grafik rechts).

4. Individuelle Planung und Umsetzung Ihrer Altersvorsorge

Ziele und Wünsche Tabelle

Welchen Betrag Sie dann letztlich in welche Form der Altersvorsorge und in welches konkrete Produkt investieren, ergibt sich aus

Für die Beratung ist es hilfreich, wenn Sie sich zu diesen Punkten vor einem Termin Gedanken machen und uns vorab gerne schon erste Ergebnisse mitteilen.

Die abschließenden Schritte sind dann

Ergebnis

Nachdem wir in der Beratung Altersvorsorge die zu Ihren individuellen Anforderungen passende Altersvorsorgelösung ermittelt haben wird diese beantragt und die daraus realistisch zu erwartende Ablaufleistung (als Kapital oder Rente) in die erstellte Altersvorsorgeanalyse eingebaut, so dass Sie in der aktualisierten Altersvorsorgeanalyse direkt sehen, wie weit sich Ihre Altersvorsorgelücke dadurch reduziert hat.

Wie oben schon erwähnt muss nicht unbedingt die ganze Investition sofort und auf einmal getätigt werden, auch wenn ein früher Beginn wg. des Zinseszinseffekts große Vorteile hat!

5. Policierung und laufende Betreuung

Bis zur abschließenden Policierung erfolgen ggf. noch Nachfragen der Gesellschaft, die wir gemeinsam mit Ihnen beantworten. Nach Annahme des Antrags und Eingang der Police (= Versicherungsschein) prüfen wir noch einmal für Sie, ob diese vollständig mit dem Antrag übereinstimmt.

Informationsquellen unserer Beratung Altersvorsorge

Natürlich sind wir bestrebt, Ihnen bei unserer Beratung Altersvorsorge sämtliche für Ihre Entscheidung wichtigen Informationen interaktiv zu vermitteln. Gerne beantworten wir dabei Ihre Fragen. Alle Details und Versicherungsbedingungen abzuhandeln würde jedoch den Rahmen eines Beratungsgesprächs sprengen, viele wichtige Aspekte würden dann in einer Informationsflut untergehen. In unseren Terminen konzentrieren wir uns daher aufs Wesentliche. Damit Sie noch tiefer in die Thematik einsteigen können, erhalten Sie von uns ausführliche Zusammenfassungen mit Links zu unserer Website, detaillierte Beratungsdokumentationen und natürlich sämtliche relevanten Informationen, Produktinformationsblätter, Versicherungsbedingungen etc. der Gesellschaften, wie dies auch gesetzlich vorgeschrieben ist. Dort nachzulesen gehört als „Holschuld“ zu den Aufgaben eines Beratenen, der alles im Detail verstehen möchte.

Weitere Informationen

Hier einige vertiefende Informationen zur Vorbereitung auf eine Beratung zum Thema Altersvorsorge:

Downloads zur Beratung Altersvorsorge

Auf unserer Seite Downloads Altersvorsorge finden Sie eine Reihe nützlicher Formulare für die Beratung Altersvorsorge (u.a. Prioritäten Altersvorsorge, Riesterfragebogen, Formular Riester-Check, Fragebogen Altersvorsorgeanalyse kurz, Erfassungsbogen Beratung Altersvorsorge ausführlich

Nicht vergessen

Im Kontext Beratung Altersvorsorge sind auch weitere Themen zu berücksichtigen und zu planen:

Jährlicher Finanzcheck

Wenn Sie unser Angebot eines jährlichen Finanzchecks nutzen, prüfen wir mit Ihnen, ob Ihre Altersvorsorge noch zu Ihren Anforderungen passt. Mit wachsendem Einkommen steigt meistens auch der Wunsch nach besserer Versorgung im Alter.

Nutzen Sie am besten von Anfang an unsere kostenlose Beratung Altersvorsorge!

AltersvorsorgeMehr zum Thema

Diese Inhalte könnten Sie ebenfalls interessieren.

Alle Beiträge ansehen
Basisrente – Rüruprente

Basisrente – Rüruprente

Die sog. „Basisrente“ ist eine eigenfinanzierte Altersvorsorge, die vom Staat steuerlich subventioniert...
ETF oder Fondsrente

ETF oder Fondsrente

ETF oder Fondsrente ist kein „entweder/oder“. Beide Sparformen haben unterschiedliche Vor-...