Einbauküche – Hausratversicherung oder Wohngebäudeversicherung?

Einbauküche - Hausrat oder WohngebäudeSchäden an einer Einbauküche

sind versicherungsrechtlich ein interessantes Thema. Zunächst denkt man an die Hausratversicherung, die alle Schäden an Möbeln in Wohnung oder Haus absichert. Doch in besonderen Fällen wird eine Maß-Einbauküche, die individuell angefertigt wurde, zum Bestandteil des Gebäudes – dann ist die Wohngebäudeversicherung zuständig.

Bei der Einbauküche versagt auch die Faustregel: „Hausrat ist alles was herausfällt, wenn man das Haus auf den Kopf stellt und schüttelt“. Man kann sich aber grob merken, dass für die „Hülle“ des Hauses (Dach, Wände, Keller, Fenster) die Gebäudeversicherung zuständig ist, während der „Inhalt“ des Gebäudes durch die Hausratpolice versichert ist.

Küchenzeilen oder Anbauküchen

sind keine Gebäudebestandteile. Sie sind durch die Hausratversicherung abgedeckt und dort auch bei der Wertermittlung der Versicherungsssumme zu berücksichtigen. Dies gilt auch für eine serienmässig vorgefertigte Einbauküche, diese ist weder Gebäudebestandteil noch Zubehör im Sinn der Wohngebäudeversicherung (AG
Düren, Urteil v. 12.2.2003, 45 C 477/02).

Einbauküchen

fallen unter den Versicherungsschutz der Wohngebäudeversicherung wenn sie individuell handwerklich hergestellt und so in das Gebäude eingefügt worden sind, dass eine Trennung vom Gebäude nicht ohne erheblichen Wertverlust möglich ist.

Diese Voraussetzungen liegen heutzutage in den meisten Fällen nicht mehr vor, sofern die Einbauküche nicht speziell für den betreffenden Raum angefertigt und im Wesentlichen individuell gestaltet worden ist. Das heißt die Küche gehört im Zweifel zum Hausrat.

Es reicht daher nicht aus, dass eine Küche – unabhängig von deren Preis – nur an einer Wand aufgestellt oder aufgehängt wird und die Zwischenräume zwischen Decke und Seitenwänden durch Blend- und Passleisten geschlossen wird. Dadurch wird die Küche noch nicht zu einem Gebäudebestandteil im Sinn der Wohngebäudeversicherung. Auch eine „Einbauküche“ aus in Serie gefertigten Einzelteilen zählt zum Hausrat (vgl. OLG Köln, Urteil v. 30.7.1992, 5 U 36/92).

Expertentipp EinbaukücheEmpfehlung

Für einen umfassenden Versicherungsschutz und um Missverständnisse im Schadenfall zu vermeiden empfiehlt es sich ggf., den Wert der Küche bei der Ermittlung der Versicherungssumme der Hausratversicherung zu berücksichtigen und  folgenden Zusatz in die Hausratpolice aufzunehmen: „Mitversichert gilt die ‚Einbauküche‘ mit einem Wert von X EUR.

Weiterführende Links dazu: