Jetzt kostenlos beraten lassen!
Sie suchen nach einem bestimmten Thema, haben einen Fachbegriff gelesen oder möchten Ihr Wissen vertiefen? Alternativ helfen wir Ihnen gerne auch persönlich in einem Beratungsgespräch weiter.

Mit dem Axa Immoselect wird nun ein weiterer offener Immobilienfonds aufgelöst. Die Axa wird sämtliche im Fonds verbliebenen 66 Immobilien und Immobilienbeteiligungen nach und nach verkaufen und den verbliebenen Anlegern das Geld auszahlen. Eine erste Rate soll es im April 2012 geben. Weitere Abschlagszahlungen erfolgen halbjährlich bis Oktober 2014, bis dahin soll der Fonds abgewickelt sein. Der Axa ist die Zeit davon gelaufen: der Fonds war seit zwei Jahren geschlossen und hätte spätestens am 16. November 2011 wieder öffnen müssen. Für die Axa war nun absehbar, dass dann keine ausreichenden Barreserven vorhanden gewesen wären, um alle Rückgabewünsche erfüllen zu können.

Der Wert der Fondsanteile wird weiterhin täglich ermittelt und veröffentlicht. Anleger können ihre Anteile während der Auflösungszeit an der Börse verkaufen. Allerdings kann es sein, dass sie dann weniger Geld herausbekommen, als wenn sie auf die Ratenzahlungen der Axa warten. An der Börse Hamburg beträgt der Abschlag zuletzt 42,8 Prozent zum letztmalig festgestellten Nettoinventarwert.

Ich persönlich sehe derzeit wenig sinnvolle Alternativen zum Warten auf die Auszahlung. Diese kann auch einiges höher ausfallen als der aktuelle Börsenwert.

Durch diese Entscheidung der Axa wird das Umfeld für andere derzeit noch geschlossene offene Immobilienfonds:

leider auch nicht einfacher!

Ihr Berndt Schlemann

Dr. Schlemann unabhängige Finanzberatung Köln Ihr unabhängiger Finanzberater, Versicherungsmakler und Anlageberater in Köln

http://www.schlemann.com

Weitere Blogartikel

Diese Inhalte könnten Sie ebenfalls interessieren.

Alle Beiträge ansehen