Telemedizin
Telemedizin

Telemedizin: Sie sind krank und brauchen schnelle ärztliche Hilfe? Ist die Praxis Ihres Hausarztes gerade geschlossen? Müssen Sie als gesetzlich Krankenversicherter auf Arzttermine länger warten? Wollen Sie sich und Ihre Familie nicht dem Infektionsrisiko im vollen Wartezimmer aussetzen? Sind Sie nicht gut zu Fuß und ist Ihnen der Weg zum Arzt zu weit oder zu beschwerlich? Sind Sie gerade im Urlaub und finden keinen Arzt, der Ihre Sprache spricht? Möchten Sie einen diskreten ärztlichen Rat?

Per App erreichen Sie 24 Stunden an 7 Wochentagen ohne Wartezeit kompetente Ärzte und Fachärzte per Telefon oder Videochat bequem von zuhause. Der Tele-Arzt kann Ihnen dabei schon direkt ein Privatrezept und je nach Ihrer Krankenversicherung auch schon eine Überweisung oder eine Krankschreibung ausstellen! Und das alles für nur 9,80 EUR im MonatKinder bis 16 sind kostenlos mitversichert!

Privat Krankenversicherte in „guten“ Tarifen können Telemedizin komplett kostenlos nutzen. Lassen Sie sich von uns kostenlos beraten, ob ein Wechsel in die PKV für Sie sinnvoll und möglich ist!

Telemedizin: Wie funktioniert das?

Per Telemedizin besuchen Sie ohne Wartezeit die Online-Sprechstunde eines kompetenten Facharztes. Einen Termin können Sie auch im Voraus buchen. Sie beschreiben Ihre Frage, Ihr Problem bzw. Ihre Beschwerden per Telefon oder Smartphone-App. Dabei können Sie auch Vorbefunde oder Fotos von betroffenen Stellen hochladen. Der „Telearzt“ erfragt zunächst weitere wichtige Informationen (Vorerkrankungen, Symptome etc.) und verbindet Sie dann mit dem passenden Facharzt. Soweit sinnvoll untersucht der Arzt Sie per Videoübertragung über Ihr Handy. Auf dieser Grundlage stellt er die passende Diagnose, beantwortet Ihre Fragen und gibt eine Therapieempfehlung bzw. verschreibt Ihnen die passenden Medikamente. Sind weitere Untersuchungen erforderlich, kann er Ihnen (je nach Ihrer Krankenversicherung) direkt schon eine Überweisung zu einem Facharzt ausstellen. Sind Sie krankheitsbedingt arbeitsunfähig sein, kann Telearzt (je nach Krankenversicherung) auch schon eine Krankschreibung ausstellen.

Natürlich werden bei der Nutzung von Telemedizin das Arztgeheimnis gewahrt und alle Datenschutzvorschriften beachtet!

Letztlich funktioniert Telemedizin ähnlich wie unsere Onlineberatung zum Thema Finanzen :-). Sowohl Telemedizin wie auch unsere Beratung führen Sie deutlich einfacher und sicherer ans Ziel als Dr. Google!

Telemedizin

Telemedizin: Die Vorteile

Die Vorteile von Telemedizin liegen auf der Hand:

  • schnelle ärztliche Hilfe inkl. Verschreibung von Medikamenten
  • keine Wartezeit – auf den Termin und im Wartezimmer
  • unkomplizierter Zugang zu Fachärzten
  • direkte Diagnose und Behandlung, kein Verschleppen von Krankheiten und Ansteckung anderer
  • auch nachts und am Wochenende wenn Arztpraxen geschlossen sind
  • kein Infektionsrisiko im vollen Wartezimmer
  • diskrete Arztauskunft bei privateren Fragen / Problemen
  • einfaches Einholen einer unabhängigen Zweitmeinung
  • keine langen Wege zum Arzt, z.B. im ländlichen Raum mit Ärztemangel
  • weltweit, auch im Urlaub – wo Sie vielleicht Probleme haben, einen Arzt zu finden, der Ihre Sprache spricht

Eine Studie der Charité Berlin zu telemedizinisch betreuten Herzpatienten zeigt auch bei der Genesung klare medizinische Vorteile durch Telemedizin: 

 Ohne TelemedizinMit TelemedizinVerbesserung
Tage im Krankenhaus24,217,826,44%
Todesfälle pro 100 Patienten11827,27%
Ungeplante Krankenhaustage5,63,832,14%

Das gilt natürlich auch für harmlosere Erkrankungen wie Durchfall, Fieber, Grippe, Hautausschlag, Husten, Kopfschmerzen, Mandelentzündung, Ohrenentzündung oder Sinusitis, die Sie so direkt behandeln können, statt die Krankheit zu verschleppen.

Hier einige Vorteile von Telemedizin noch einmal auf einen Blick:

 Übliche analoge BehandlungTelemedizin
WartezeitLangKurz
InfektionsrisikoHochNicht vorhanden
An- und AbreisezeitLangKeine
Mit KindernImmer wieder spannendEntspannt
VerfügbarkeitNach Vereinbarung / SprechstundeRund um die Uhr, 365 Tage im Jahr
RezeptAbholen / per Post Direkt digital

Anbieter von Telemedizin und Kosten

Telemedizin wird u.a. angeboten von Dienstleistern, die mit privaten Krankenversicherern kooperieren wie medgate (24 h erreichbar) oder TeleClinic (erreichbar von 6-23 Uhr). Daneben gibt es noch unabhängige Anbieter wie z.B. Kry aus Schweden.

Medgate (erbringt die Dienstleistung zunächst noch aus der Schweiz, künftig komplett aus Deutschland) und TeleClinic und bieten ihre Dienstleistung für Versicherte ihrer Kooperationspartner (s.u.) kostenlos an. Versicherter anderer Krankenkassen (GKV) bzw. Krankenversicherer (PKV) können diese Dienstleistung gegen Entgelt dazu buchen.

Hier die Kosten je nach Anbieter:

  • medgate: Nur 9,80 EUR pauschal pro Monat, unabhängig von der Anzahl der virtuellen Arztbesuche, Kinder bis 16 Jahre sind kostenlos mitversichert!
  • Teleclinic: Rechnet deutlich höhere Kosten nach GOÄ ab, jeder Besuch beim Telearzt kostet ca. 35 EUR (mit Zuschlägen für Nacht, Wochenende und Feiertage).
  • Kry verlangt ebenfalls deutliche höhere Preise pro Nutzung: Arztsprechstunde Montag bis Freitag: 30,59 € – 32,62 €, Samstag: 37,00 € – 39,03 €, Sonntag und nationale Feiertage: 43,41 € – 45,44 €, Krankschreibung: zusätzlich 5,36 € (Stand 4/2020).

* Unsere Empfehlung

Nach einem Vergleich von Kosten und Leistungen empfehlen wir aus folgenden Gründen den Dienstleister medgate über die MediApp der Barmenia:

Telemedizin
  • 24 h / 7 Tage erreichbar.
  • Geringe Kosten (nur 9,80 EUR pauschal pro Monat).
  • Kinder bis 16 Jahre sind kostenlos mitversichert.
  • Der Tarif ist monatlich kündbar – Sie können die MediApp also ohne Risiko testen.
  • Vertrag mit der Barmenia als einem der führenden Anbieter für private Krankenversicherungen (Vollversicherung und Zusatzversicherung) mit nach unserer Erfahrung erstklassigem Kundenservice und unkomplizierter und kulanter Bearbeitung von Leistungsfällen.

Ein zusätzliches Kriterium für medgate: Aufgrund Kundenunzufriedenheit mit Abwicklung, Nichteinhaltung von Terminen, nicht erfolgten Rückrufen und hohen Kosten wechseln inzwischen erste Versicherer von Teleclinic zu medgate.

Über den folgenden Link können Sie den MediApp Tarif der Barmenia in nur wenigen Minuten buchen und den Service direkt nutzen. Ja, wir erhalten dafür eine kleine Provision. Das ist dann eine bescheidene Aufwandsentschädigung für ca. 6 h Zeitaufwand für Recherche und Schreiben dieses Beitrags.

Weitere Details zu der von uns empfohlenen MediApp der Barmenia finden Sie unter:

Telemedizin für privat Krankenversicherte

Privat Krankenversicherte können Telemedizin bei folgenden Gesellschaften kostenlos nutzen:

  • TeleClinic: ARAG (mit nettem Erklärvideo), AXA, Central, Debeka, Concordia, Gothaer, Nürnberger, R+V, Württembergische
  • Medgate: Barmenia (mit privater Krankenvollversicherung der Barmenia inkl. Überweisung zum Facharzt bei Primärarzttarifen und Krankschreibung)
  • Eigene Lösung: Allianz („Doc on Call„) und Hallesche (MD Medicus)

Versicherer anderer privater Krankenversicherer können diesen Service hier für nur 9,80 EUR im Monat dazu buchen:

Vorteile des Arzttermins per Telemedizin für Privatversicherte:

  • Der Arzttermin wird i.d.R. weder auf Selbstbehalt noch auf Beitragsrückerstattung angerechnet.
  • Folgekosten (Medikamente, Heilmittel, Hilfsmittel) werden i.d.R. ebenfalls erstattet (mit Anrechnung auf SB / BRE).

Ein leistungsstarker Telemedizin-Baustein gehört zu den Auswahlkriterien für eine gute private Krankenversicherung.

Telemedizin für gesetzlich Krankenversicherte

Einige wenige gesetzliche Krankenkassen bieten Telemedizin ebenfallskostenlos an wie z.B. Brandenburgische BKK, BKK Mobil Oil, BKK VBU, BKK Werra-Meissner oder HKK. Andere gesetzlich Versicherte können diesen Service hier für nur 9,80 EUR im Monat dazu buchen:

Rechtliche Details

Telemedizin ist von den deutschen Ärztekammern seit 2019 als Behandlung im Sinn des novellierten § 7 Abs. 4 MBO-Ä anerkannt, siehe Hinweise und Erläuterungen zu § 7 Abs. 4 MBO-Ä und Weg frei für die Telemedizin, Dtsch Arztebl 2018; 115(20-21).

Online-Videosprechstunden sind seit 1.7.2017 auch eine kassenärztliche Regelleistung, allerdings eingeschränkt durch Indikations- und Facharztvorgaben von GKV-Spitzenverband und Kassenärztlicher Bundesvereinigung. Bislang bieten nur wenige niedergelassene Ärzte solche Online-Videosprechstunden an.

Beratung zur Telemedizin

Wenn wir Sie zum Thema Krankenversicherung beraten (siehe Beratung Krankenversicherung), besprechen wir mit Ihnen natürlich auch das Thema Telemedizin. Zum Abschluss eines günstigen Telemedizin-Tarifs sollten die Informationen auf dieser Seite ausreichen.


Jetzt kostenlosen Termin buchen

Lassen Sie sich von den vielen Informationen auf unserer Website nicht zu "do-it-yourself" Lösungen verführen. Mit unserer persönlichen Beratung kommen Sie einfacher und sicherer ans Ziel. Buchen Sie jetzt Ihren kostenlosen Beratungstermin in Köln oder bundesweit per "Onlineberatung":

Zurzeit bieten wir nur die garantiert Corona-sichere Onlineberatung an.

Bitte wählen Sie ein Beratungsthema: