Zusatzversicherung Unabhängige Beratung Private KrankenzusatzversicherungMit einer Krankenzusatzversicherung kann ein Kassenpatient teilweise ähnliche Leistungen in Anspruch nehmen wie ein privat Krankenversicherter. Freiwillig gesetzlich Krankenversicherte sollten jedoch zunächst den oft sinnvolleren Wechsel in eine private Kranken-Vollversicherung prüfen.

Zweck einer Krankenzusatzversicherung

1. eine bessere medizinische Behandlung in den hier verlinkten Bereichen

  • ambulant: für Behandlungen bei niedergelassenen Ärzten und Medikamente
  • stationär: für Operationen und Behandlungen in Krankenhäusern und Privatkliniken durch den Arzt Ihrer Wahl (Chefarzt oder Oberarzt) inkl. Unterbringung im Einbettzimmer oder Zweibettzimmer
  • Zahnbehandlung / Zahnersatz: für Behandlungen beim Zahnarzt inkl. Zahnersatz, der nicht nur die “Kaufähigkeit” wiederherstellt sondern auch ästhetischen Anforderungen genügt

2. der Schutz vor finanziellen Risiken

  • Lohnersatz / Krankentagegeld
  • Pflegekosten (z.B. mit einem Pflegetagegeld) und ggf. noch

3. die Reduzierung von Zuzahlungen für

  • Ausland
  • Brille
  • Heilpraktiker, etc.

Die einzelnen Bausteine einer Krankenzusatzversicherung können modular kombiniert werden.

Dabei stellt sich auch die Frage nach der Entscheidung für oder gegen das Kostenerstattungsprinzip nach § 13 SGB V.