Heidelberger Leben

Heidelberger Leben weiter ein Sorgenkind! Nach erneutem Verkauf stellte die Heidelberger Leben zum 1.7.2014 das Neugeschäft ein – alte und neue Probleme mit Altersvorsorge und Berufsunfähigkeit bei der Heidelberger Leben. Hohe Kosten, weniger Ertrag – was bedeutet das für die Kunden der Heidelberger Leben? Ist deren Kritik berechtigt? Wie lässt sich der Schaden begrenzen? Über unsere Analyse berichtet u.a. das Tagesbriefing Versicherungswirtschaft (26.8.13). Kontaktieren Sie uns für eine Individuelle Beratung zum Thema Heidelberger Leben.

Wir aktualisieren diesen Beitrag kontinuierlich (zuletzt 8/2018). Verschiedene Zahlen wie z.B. Bilanzkennzahlen werden dabei mangels Vergleichbarkeit infolge der Einstellung des Heidelberger Leben Neugeschäfts in 2014 nicht neu eingepflegt.

Beratungstermin vereinbaren

Termin vereinbaren

Ein wichtiger Hinweis vorab: viele Fragen rund um das Thema Heidelberger Leben bzw. MLP Lebensversicherung sind hier sehr detailliert beschrieben. Das könnte verführen zu versuchen, das Thema auf eigene Faust zu regeln. Tun Sie das besser nicht, der Teufel steckt im Detail! Nutzen Sie unsere professionelle Beratung – meistens ohne Mehrkosten für Sie! Einen Beratungstermin (auch bundesweit per Webmeeting) können Sie per Klick auf das Kalendersymbol rechts oder über diesen Link einfach und schnell vereinbaren.

Hintergrund Heidelberger Leben / MLP Lebensversicherung

Zum Hintergrund des “Heidelberger-Leben-Problems” (manche sprechen auch von einem “MLP-Problem“ – die HL hieß früher MLP Lebensversicherung und die Verträge wurden häufig von MLP vermittelt) siehe unsere Beiträge Beratung Heidelberger Leben, Kosten Heidelberger Leben, Rettet aktuelles BGH Urteil Heidelberger Leben Kunden vor Verlusten? und Falschberatung von Ärzten. Als Beispiele für viele kritische Presseberichte: FAZ Online vom 4.1.2012 “Dann hat mir MLP so was vorgerechnet – Eine gut verdienende Akademikerin kommt auf keinen grünen Zweig” und Handelsblatt Online vom 16.8.2010: “Abkassiert mit Fondspolicen” (Zitate eines Versicherungsberaters: Vertreter des Finanzvertriebs MLP sind dem einst hauseigenen Versicherer noch immer sehr verbunden … Kostenbelastung vergleichsweise hoch … sehe nicht, wie bis Vertragsende eine vernünftige Rendite zustande kommen soll).

Die Geschichte der Heidelberger Leben / MLP Lebensversicherung

Die Heidelberger Lebensversicherung AG (kurz “Heidelberger Leben”, “Heidelberger”, “HL”) ist eine junge Versicherungsgesellschaft mit bereits sehr wechselvoller Geschichte:

  • 1991 Gründung als MLP Lebensversicherung AG
  • 2005 Übernahme durch die börsennotierte Halifax Bank of Scotland
  • 2006 Umfirmierung in Heidelberger Lebensversicherung AG
  • 2009 Integration in die Lloyds Banking Group
  • 2013 “Die malade britische Bank Lloyds trennt sich wie erwartet von ihrer Tochter Heidelberger Leben. Der Lebensversicherer wird an den Finanzinvestor Cinven und die Hannover Rück weitergereicht.” (Zitat manager magazin online vom 21.8.2013). Erst im März 2014 wird der Verkauf genehmigt.
  • 2014 Zum 1.7.2014 stellt die Heidelberger Leben das Neugeschäft ein, d.h. es werden nur noch alte Verträge abgewickelt und keine neuen Verträge mehr abgeschlossen. Zusätzlich übernimmt die Heidelberger Leben alte Versicherungsbestände der Skandia, um sich künftig – nett formuliert – als “Abwicklungsplattform für verwaiste Versicherungsbestände” zu positionieren. Weniger nett formuliert könnte man auch von einem Schrotthändler zur Verwertung von Altlasten sprechen.
  • 2015 Verkauf des Versicherungsbestandes der Skandia Österreich wegen „geringer Synergien“ – offenbar war der Bestand doch nicht so vielversprechend, wie erwartet.
  • 2016 Am 2.6.2016 gibt sich die Heidelberger Leben wieder mal einen neuen Namen: „Viridium Gruppe“.
  • 2017 Am 5.4.2017 erwirbt die Viridium Gruppe weitere Altlasten – den Vertragsbestand, den die Auffanggesellschaft „Protektor Lebensversicherung AG” 2003 von der maroden Mannheimer Lebensversicherung AG übernommen hat.
  • 2018 Die Viridium Gruppe erwirbt am 13.7.2018 den abzuwickelnden Altbestand von Generali Leben.

Erneuter Verkauf der Heidelberger Leben

Längere Zeit wurde die Heidelberger am Versicherungsmarkt wie sauer Bier angeboten (Handelsblatt vom 22.8.2011: “Kein Bieter für Heidelberger Leben”). Zwei Jahre später hat der Verkauf dann endlich geklappt, wie verschiedene Medien am 22.8.2013 und 23.8.2013 berichteten:

Folgen des Verkaufs für Kunden der Heidelberger Leben?

Ein großer Teil des Versicherungsbestands der Heidelberger Leben wurde vom Finanzvertrieb (von manchen auch Strukturvertrieb genannt) MLP vermittelt (Versicherungsjournal v. 22.8.2013).

Solange die Heidelberger als MLP Lebensversicherung zu MLP gehörte, war damit die Wertschöpfungskette im Unternehmensinteresse optimiert, da die Heidelberger Leben die Kundengelder häufig wiederum in von der Feri AG, einer MLP nahestehenden Vermögensverwaltung, betreute Fonds investierte. “Honni soit qui mal y pense” – ein Schelm, der dabei Schlechtes denkt!

Damit stellt sich besonders für MLP Kunden oder Ex-MLP Kunden, die Policen der HL abgeschlossen haben, die Frage, was Verkauf und Einstellung des Neugeschäfts für sie bedeuten. Siehe dazu auch “Hintergründe zur Heidelberger Leben – Das System MLP“.

Daumen runter - Heidelberger Leben - verkauft und verraten?Probleme mit Verträgen der Heidelberger Leben

Kunden mit Verträgen der Heidelberger Leben sind nach unserer persönlichen Erfahrung häufig “stresserprobt” und Kummer mit ihren Policen gewöhnt. Siehe dazu auch unsere Seite Falschberatung von Ärzten.

Heidelberger Leben - Probleme AltersvorsorgeHeidelberger Leben Altersvorsorge

Alte Heidelberger Leben Verträge unserer Kunden litten schon vor dem erneuten Verkauf oft unter magerer Rendite bei überdurchschnittlich hohen Kosten, siehe dazu auch unsere Seite Kosten Heidelberger Leben.

Überprüfen Sie doch einfach einmal, wie viel Sie über die Jahre in Ihre Verträge eingezahlt haben und wie hoch die aktuellen Rückkaufwerte sind!

Wir hatten Fälle, in denen nach 5 Jahren von eingezahlten 25.000 € nur noch 5.000 € übrig waren! In einem aktuellen Fall beträgt der Verlust auch nach einer längeren Anspardauer von 14 Jahren ebenfalls rund 20.000 €.

Vergleicht man wichtige Bilanzkennzahlen z.B. von Allianz und Heidelberger Leben, kann man einen Teil der Ursachen erkennen:

  • Verwaltungskostenquote Allianz: 1,11% / Heidelberger Leben: 9,17% (mehr als das Achtfache!)
  • Abschlusskostenquote: Allianz 4,16 % / Heidelberger Leben: 7,72% (fast doppelt so hoch!)
  • “Stückkosten” / Verwaltungskosten pro Vertrag: Allianz 15 EUR / Heidelberger: 144 EUR (fast 10x so viel! Zu den Auswirkungen fester Kosten bei Beiträgen < 100 EUR siehe Kinder / Rentenversicherung / Mindestbeitrag).

(Quelle: Morgen & Morgen LV-WIN 9.03, Stand 8.3.13, Bilanzjahrgang 2011)

  • Nettorendite aus Kapitalanlagen 2012: Allianz 5.0% / Heidelberger Leben: 2,1%

(Quelle: GDV auf Boquel News, Nettorenditen LV 2012, 29.7.2013)

Verwaltungskosten sind alle Kosten für die Verwaltung des Versicherungsbestandes (IT, Bilanzierung, Vertragsbearbeitung etc.). Bei der Ermittlung der oben aufgeführten Verwaltungskostenquote der Heidelberger Leben insgesamt als Unternehmen werden diese durch die gesamten Prämieneinnahmen (Bruttobeiträge) geteilt. So wird ersichtlich, wie (un-)wirtschaftlich ein Unternehmen arbeitet. Für den Branchendurchschnitt errechnet sich lt. infinma GmbH für das Jahr 2012 eine Verwaltungskostenquote von 2,39% .

Abschlusskosten sind zum einen die Provisionen für Makler und Vermittler, aber auch Ausgaben für Marketing oder Produktentwicklung). Alle diese Kosten und Daten müssen im Geschäftsbericht der Gesellschaft angegeben werden, sind also öffentlich zugänglich.

Auch im Bilanzjahrgang 2012 wurde es bei der HL nicht besser: in Relation zur Beitragssumme des Neugeschäfts verschlechterte sich die Abschlusskostenquote weiter auf 7,9%, was von der Heidelberger Leben mit dem 2012 vorgenommenen Strategiewechsel begründet wird. Der Verwaltungskostensatz beträgt eigenen Angaben zufolge derzeit 7,6.% Prozent. Dabei nimmt die Heidelberger jedoch die Folgeprovisionen für die größtenteils fondsgebundenen Produkte heraus – und weist dafür 2,7% Prozent aus (Versicherungsjournal v. 23.8.2013).

Zur konkreten Abschlusskosten und Verwaltungskostenquoten einzelner Heidelberger Verträge siehe unseren Beitrag “Kosten Heidelberger Leben“.

Problematisch ist zusätzlich die Art, wie unseren Kunden die Altersvorsorge der Heidelberger Leben von ihren Ex-MLP Beratern häufig verkauft wurde:

  • Jeder freie Euro wird in langlaufende Altersvorsorge investiert – und für den späteren Hauskauf fehlt dann die nötige Liquidität.
  • Bei der Auswahl der Art der Altersvorsorge (Basisrente vs. Privatrente) wird eine Basis- oder Rüruprente als Steuersparmodell empfohlen, ohne auf deren “Risiken und Nebenwirkungen” hinzuweisen. Ärzte sind durch das Versorgungswerk ohnehin schon stark in der sog. “Basisschicht” nach Alterseinkünftegesetz investiert, so dass weitere Versorgung in der gleichen Schicht zu einseitigen Ergebnissen führen kann (u.a. mangelnde Flexibilität / Vererbbarkeit, keine Kapitalentnahme möglich, hohe Steuerlast als Rentner).
  • Bei der Altersvorsorge wird als “Einstiegsdroge” mit reduzierten Anfangsbeiträgen von nur 20 € im Monat gearbeitet, die sich nach drei Jahren automatisch erhöhen (z.B. auf 200 € p.m. – “Herr Doktor, sobald Sie arbeiten können Sie sich das locker leisten“). Solche zunächst verdaulicher wirkenden Kleinverträge bekommt man dann jährlich neu aufs Auge gedrückt – jedes Mal mit neuen Kosten verbunden! Vorteil dieser “Beitragssprünge” für den Berater: er kassiert direkt die Provision für den gesamten Betrag. Nachteil für den Kunden: mit dem Einstieg in das Berufsleben führen diese Erhöhungen dazu, dass wieder nur wenig Geld übrig bleibt – dabei würde man nun auch gerne mal etwas Konsum nachholen. Lehnt der Kunde den Beitragssprung dann ab, hat er bis dahin trotzdem schon die vollen Kosten dafür bezahlt.
  • Sparvorgänge werden vom Berater fondsgebunden empfohlen ohne genau zu prüfen, ob diese Anlageform zum persönlichen Risikoprofil des Kunden passt. Nach erfolgreichem Abschluss wird der Kunde dann sich selbst überlassen, ohne dass der Berater in den nächsten Jahren Verantwortung für die Überprüfung und laufende Optimierung der Fondsauswahl übernimmt.

Siehe dazu auch diesen Beitrag eines Kollegen zu den Kosten einer fondsgebundenen Altersvorsorge bei der Heidelberger Leben mit weiterführenden Links, u.a. zum Schicksal eines Wirtschaftsingenieurs als Kunde bei MLP und Heidelberger Leben (“30 Prozent Kosten in über 12 Jahren abgezogen”).

Heidelberger Leben Berufsunfähigkeitsversicherung

Die Bedingungen der BU der Heidelberger Leben sind von eher mäßiger Qualität auf “Dacia-Niveau” (siehe dazu unseren Beitrag Beste Berufsunfähigkeitsversicherung: Skoda, VW, Mercedes?). Sie erhält beim Morgen & Morgen BU Rating 2014 nur 3 von 5 Sternen. Beim Franke & Bornberg BU-Rating schafft die Heidelberger nur FF statt der Höchstnote FFF – und das, obwohl beide Rating Firmen ansonsten sehr freigiebig mit Sternen bzw. F’s sind! Andere Anbieter wie Alte Leipziger, Volkswohl Bund oder WWK liegen hier überall bei der Höchstnote von 5 Sternen bzw. FFF.

Preislich ist die BU der HL für Akademiker häufig teurer als qualitativ vergleichbare wenn nicht sogar bessere Wettbewerber. Alternativ könnten Sie zum gleichen Preis eine qualitativ deutlich bessere Absicherung erhalten.Probleme Berufsunfähigkeit Heidelberger Leben

Problematisch ist auch hier nach unserer Erfahrung aber vor allem die von MLP Beratern häufig angebotene Konfiguration der Berufsunfähigkeitsabsicherung. Die (sehr wichtige!) Absicherung gegen Berufsunfähigkeit wird mit einer Basis- oder Rürup-Rente kombiniert. Das verdoppelt den Beitrag (und die Provision des Vermittlers), die BU Absicherung kommt dabei jedoch oft zu kurz (Rente < Nettoeinkommen, Endalter < 67, kein garantierter Inflationsausgleich). Der ganzen Risiken & Nebenwirkungen des angepriesenen Steuersparmodells sind sich Kunden selten bewusst. Die Kritik von Kunden an falscher Beratung ist nach unserer Erfahrung häufig sehr berechtigt.

Neue Probleme durch Abwicklung der Heidelberger

Daumen runter - Heidelberger Leben - verkauft und verraten?

Wie berichtet stellt die Heidelberger das Neugeschäft zum 1.7.2014 ein, d.h. es werden nur noch alte Verträge abgewickelt und keine neuen Verträge mehr abgeschlossen.

Angesichts hoher Stornoquoten der HL (s.o. Morgen & Morgen), gerade beim Frühstorno, gehe ich davon aus, dass die Erträge der Heidelberger Leben weiter sinken werden – die Fixkosten für Personal etc. lassen sich nun einmal nicht im gleichen Tempo senken.

Damit dürften sich die Kostenquoten weiter verschlechtern und so die Rendite der Verträge weiter leiden. Das gesteht die Heidelberger mit ihren Kommentaren zu den Bilanzkennzahlen 2012 (s.o.) indirekt selbst ein. Die Profitabilität der Gesellschaft ist auch bei der Berufsunfähigkeitsabsicherung wichtig, damit die Nettobeiträge / Zahlbeiträge nach Überschussverrechnung stabil bleiben!

Dementsprechend fand sich die HL zusammen mit MyLife, Hamburger, Skandia und Direkte Leben jahrelang auf Platz 2 der “Flop 5” des Magazins procontra bei der Abschlusskostenquote. Bei der Nettorendite teilt sich die Heidelberger Leben zusammen mit Hamburger Leben und Delta Lloyd Leben Platz 1 der procontra “Flop 3” (07/2013).

Was sagen Verbraucherschützer zum Verkauf der Heidelberger Leben?

“Eine angemessen hohe Überschussbeteiligung der Kunden ist gefährdet, wenn sich das Unternehmen nicht mehr mit der Konkurrenz messen muss”, so Axel Kleinlein, Vorstandssprecher des Bundes der Versicherten (BdV), mit Blick auf das Run-Off-Geschäft. Denn Abwicklern wie der Heidelberger Leben fehle der Anreiz, sich am Markt weiter zu behaupten (siehe den hier verlinkten Bericht “Heidelberger Leben kauft ‘toten Bestand’“.

Entsprechend hoch fällt im Jahr 2017 die Beschwerdequote bei der Heidelberger Leben aus. Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) führt in ihrer jährlichen Beschwerdestatistik 17 Beschwerden bei 382.157 Bestandsverträgen auf – dies ergibt eine sehr hohe Beschwerdequote von 4,44%. Damit kann die Heidelberger Leben gemeinsam mit der ebenfalls in Abwicklung befindlichen Skandia Leben den Negativrekord für sich beanspruchen!

Was tun mit Verträgen der Heidelberger Leben?

Handeln Sie nicht überstürzt, sondern überprüfen Sie Ihre Verträge bei der Heidelberger sorgfältig mit einem darauf spezialisierten unabhängigen Berater.

Heidelberger Leben ExpertentippAltersvorsorgeverträge der Heidelberger Leben

Den Weg zur “Diagnose” der Probleme der Altersvorsorgeverträge bei der HL mit Vorschlägen zur “Therapie” bzw. Optimierung finden Sie auf unserer Seite Beratung Heidelberger Leben unter der Überschrift “Beratung Heidelberger Leben Altersvorsorge” ausführlich beschrieben.

Sprechen Sie uns an, um die für Sie günstigste Lösung zur Minimierung eines erlittenen Schadens zu ermitteln!

Was mache ich dann mit meinem Geld?

Beitragsfrei stellen oder kündigen des Altvertrags erzeugt das “Problem”, was Sie dann mit den entfallenden Beiträgen machen, um Ihre Altersvorsorgelücke zu schließen.

Verständlicherweise erzeugt die Erfahrung von erheblichen Verlusten mit “schlechter” Altersvorsorge zunächst einmal eine gewisse “Allergie” gegenüber der ganzen Gattung, zumal ein Neuabschluss wieder mit neuen Kosten verbunden ist. Bei aller berechtigter Kritik an der Heidelberger gibt es aber durchaus Gesellschaften und Produkte, mit denen ein sinnvoller Vermögensaufbau fürs Alter möglich ist, ohne dass die Rendite größtenteils durch Kosten verzehrt wird.

Auf unserer Seite Beratung Altersvorsorge können Sie nachlesen, wie Sie mit unserer fachlichen Begleitung die für Sie passende Altersvorsorgelösung finden.

Berufsunfähigkeitsversicherung der Heidelberger Leben

Den Weg zur “Diagnose” der Probleme der Berufsunfähigkeitsabsicherung bei der HL mit Vorschlägen zur “Therapie” bzw. Optimierung finden Sie auf unserer Seite Beratung HL unter der Überschrift “Beratung Heidelberger Leben Berufsunfähigkeit” genau beschrieben.

Ein weiterer wichtiger Nachteil einer bestehenden Heidelberger Berufsunfähigkeitsversicherung: Die HL nimmt seit Juli 2014 kein Neugeschäft mehr an. Deshalb ist es nicht möglich, eine alte Heidelberger Leben BU (abgesehen von der Beitragsdynamik) durch nachträgliche Aufstockung an steigendes Einkommen bzw. steigenden Bedarf anzupassen. Insbesondere die ursprünglich vereinbarten vertraglichen Aufstockungsmöglichkeiten ohne Gesundheitsprüfung („Option auf Nachversicherung“) laufen ins Leere! Auch dies ist ein wichtiger Grund, durch uns überprüfen zu lassen, ob für Sie ein BU-Anbieterwechsel sinnvoll und möglich ist (das klären wir ggf. per Risikovoranfrage).

WICHTIG: kommen Sie zu dem Ergebnis, Ihre BU verändern zu wollen, sollten Sie um unnötige Risiken zu vermeiden in jedem Fall zunächst die neue BU beantragen (mit Hinweis auf die anschließende Kündigung der alten BU da sonst ggf. Ablehnung wg. Überversorgung) und erst nach erfolgter Policierung die “alte” BU kündigen (siehe Musterschreiben BU Kündigung)!

Beratung zu Heidelberger Leben “Altlasten”

Diese Seite und unsere weiteren Beiträge Beratung Heidelberger Leben, Kosten Heidelberger Leben, Rettet aktuelles BGH Urteil Heidelberger Leben Kunden vor Verlusten? und Falschberatung von Ärzten helfen vielleicht schon etwas, Probleme mit “Altlasten” der Heidelberger zu klären.

Kontakt Button Heidelberger LebenHäufig bleiben aber noch Fragen offen, die besser interaktiv persönlich, telefonisch (0221-30191402) oder per Webmeeting geklärt werden können. Nutzen Sie dafür unsere individuelle Beratung Heidelberger Leben. oder direkt das hier verlinkte Kontaktformular. Bitte formulieren Sie darin Ihr Anliegen möglichst konkret. Dabei können Sie gerne schon direkt über unseren hier verlinkten Online-Kalender einen für Sie passenden Termin buchen.

Zu den verschiedenen Beratungsmodellen, deren Kosten (häufig ist unsere Beratung kostenlos) und zur Vorbereitung eines Beratungstermins siehe unsere Seite individuelle Beratung HL.

Hinweis: wir bieten in diesem Zusammenhang keine Rechtsberatung oder Steuerberatung – empfehlen Ihnen aber gerne einen erfahrenen Anwalt aus unserem Netzwerk.

Schlagworte: , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Jetzt kostenlosen Termin buchen

Lassen Sie sich von den vielen Informationen auf unserer Website nicht zu "do-it-yourself" Lösungen verführen. Mit unserer persönlichen Beratung kommen Sie einfacher und sicherer ans Ziel. Buchen Sie jetzt Ihren kostenlosen Beratungstermin in Köln oder bundesweit per "Onlineberatung":

Wird geladen ...